04.09.2014, 11:49 Uhr | 1 |

Konkurrenz für Apple Amazon steigt mit Fire TV ins Online-Entertainment ein

Ab dem 25. September verkauft der Onlinehändler Amazon in Deutschland die Streamingbox Fire TV – und verspricht einigen Mehrwert sowie technische Vorteile gegenüber den Systemen von Google und Apple: etwa einen Quad-Core-Prozessor, Sprachsteuerung und über 1000 Spiele. 

Die Fernsteuerung der Fire-TV-Box von Amazon verfügt über eine Sprachsteuerung
Á

Die Fernsteuerung der Fire-TV-Box von Amazon verfügt über eine Sprachsteuerung. Zuverlässig funktionierte diese in Tests bislang jedoch nicht. 

Foto: Amazon

Die Fire-TV-Box hat etwa das Format einer Vierfach-CD-Hülle. Um sie zu nutzen, ist nur ein HD-Fernseher mit HDMI-Kabel nötig. Für 99 Euro ist das Gerät in Deutschland zu haben. Damit ist es etwas teurer als Apple TV (88 Euro) und deutlich teurer als Googles Chromecast (rund 35 Euro) – aber es soll auch viel mehr können.

Gegenüber den Konkurrenzprodukten, die mit Single-Core-Prozessoren ausgestattet sind, verfügt Fire TV über einen Quad-Core-Prozessor. Außerdem ist der Arbeitsspeicher mit 2 GB fast vier Mal so groß wie bei den Wettbewerbern.

Wie Apple TV ist auch Fire TV mit einem Dualband-WLAN ausgestattet, das dank seiner zwei Antennen eine stabilere Verbindung garantieren soll als die Singleband-Technik des Chromecasts. Dolby Digital Plus soll bei Fire TV zudem kinoähnlichen Surround-Sound ermöglichen.

Spracherkennung funktioniert im Test nicht zuverlässig

Mit zwei Features will Amazon auf dem hart umkämpften Markt punkten: Zum einen unterstützt Fire TV auch Spiele, die entweder über die mitgelieferte Fernbedienung oder über einen zusätzlichen Game Controller für knapp 40 Euro gesteuert werden können. Zum anderen ist eine Sprachsteuerung integriert: Man nennt etwa einen Film- oder Musiktitel, ein Genre oder auch den Namen eines Regisseurs, und das Gerät soll ihn sofort erkennen. Bei der US-Version, die schon seit dem Frühjahr auf dem Markt ist, haben Tester allerdings etwas andere Erfahrungen gemacht. Da funktionierte die Spracherkennung nicht immer.

Amazon bietet für Fire TV über 1000 Spiele an 

Fire TV folgt auch dem technischen Trend, sich dynamisch an die Gewohnheiten des Besitzers anzupassen. Eine Technik, die Amazon Advanced Streaming and Prediction (ASAP) nennt, registriert die Vorlieben des Besitzers und legt passende Filme und Serien schon bereit.

Mehr als tausend Spiele will Amazon zukünftig im Angebot haben, eine Reihe davon kostenlos. Musikstreaming ist beispielsweise über Spotify möglich, Videos von Maxdome sollen in Zukunft dazukommen. TV- und Onlineangebote können unter anderem aus den Mediatheken von ARD und ZDF bezogen werden. Ein Special gibt es für Klassikfans: Zu den Partnern, die Konzerte per Streaming anbieten, gehören auch die Berliner Philharmoniker.

Anzeige
Von Werner Grosch
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare
04.09.2014, 13:03 Uhr Goffel
Außer fürs teure Prime Instant Video nicht wirklich zu gebrauchen. Zocken wird damit wohl nicht wirklich jemand. Dazu: USB nicht für Speichermedien nutzbar, kein Abspielen von lokalen Medien oder Anschluss ans Heimnetzwerk möglich, kein Browser, aktuell nicht rootbar, stark beschränkte App-Auswahl etc. etc.

Da bleibe ich lieber bei meiner Android 4.4 TV Box (Orbsmart S82). Die ist nicht komplett auf das Amazon-Angebot zugeschnitten und XBMC ist auch schon vorinstalliert.

Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden