IT & Telekommunikation

RSS Feeds  | Alle Branchen IT & Telekommunikation-Visual-101543282
19.02.2016, 07:32 Uhr | 0 |

Mobile World Congress Barcelona erwartet ein Neuheitenfestival und viel Prominenz

Sie kocht auf Volldampf, die Gerüchteküche vor dem Mobile World Congress in Barcelona. Welche Smartphones präsentieren Samsung und Co.? Was wird Mark Zuckerberg sagen, oder Ford-Chef Mark Fields? Am Wochenende werden die Deckel fliegen – und Sie werden wissen, was Samsung mit einem Lama zu tun hat.

Ein Mann führt ein Lama in einen kaum beleuchteten Raum, in dem ein Tisch steht, auf dem etwas liegt. Wenige Sekunden lang darf das Tier betrachten, was auf dem Tisch liegt. Dann wird es hinausgeführt. Anschließend wird ihm ein Pinsel ins Maul gestopft, mit dem es ein Bild malt, das schließlich groß in die Kamera gehalten wird: „Das ist, was es gesehen hat“, ist der Untertitel des Gemäldes, das etwa wie die Spur eine betrunkenen Wildschweins im Kindergarten aussieht.

Ist das nun die Spitze des Hypes um die Handy-Premieren auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona? Oder doch schon ein ironisches Spiel mit dem Alarm, den Fachmedien und Fanforen um die Messe veranstalten? Eines ist klar: Samsung nimmt mit dem aktuellen Lama-Video die gespannte Kundschaft auf den Arm. „Seven days of Unboxing“ heißt das Filmchen, dessen Titel man frei übersetzen könnte mit „Noch sieben Mal schlafen“. Denn das breite Publikum musste bis zur Pressekonferenz am 21. Februar mit den neuen Galaxy-Modellen noch so lange warten, als das Filmchen heraus kam.

Mehr als 2100 Unternehmen in Barcelona

Der MWC ist dafür zweifellos der richtige Ort. Auf der weltgrößten Messe für Handys und Wearables präsentieren sich vom 22. bis 25. Februar mehr als 2100 Unternehmen auf einer Fläche von 100.000 Quadratmetern. Hier sind sie alle – außer Apple natürlich, die sich die Bühne niemals mit der Konkurrenz teilen, sondern ihre neuen iPhones, Tablets und Computer auf hauseigenen Events präsentieren.

Und was kommt neu in Barcelona? Viele neue Smartphones vor allem der großen Hersteller Samsung, Sony, HTC, Huawai und LG werden auf dem Mobile World Congress das Licht der Welt erblicken. Chinesische Hersteller wollen mit Billigmodellen die Welt überraschen. Und Wearables natürlich, die Mini-Computer in Form einer Uhr am Handgelenk oder als Fitness-Armband am Körper: Sie sind ein Megatrend, der auch 2016 für viel Furore auf der Messe sorgen wird.

Zuckerberg kommt zum dritten Mal nach Barcelona

Doch Barcelona ist weit mehr als eine Handymesse. Sie ist ein Gipfeltreffen der Mobilfunk- und Internetbranche. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat sich schon zum dritten Mal angesagt und wird sicher für das Facebook-Projekt eines kostenlosen, abgespeckten Internets in Entwicklungsländern werben. Dafür hatte es in letzter Zeit viel Kritik gegeben.

Natürlich kommen die Chefs auch vieler Unternehmen nach Barcelona, zum Beispiel Ford-Chef Mark Fields und Vodafone-Chef Vittorio Colao. Ford kommt zum fünften Mal auf die Messe und präsentiert sich so groß wie noch nie. Fields hält eine Keynote und beschäftigt sich mit dem Thema Sicherheit der automobilen Kommunikation.

Alles dreht sich in Barcelona um schnelles Internet

Der neue Internetstandard 5G ist eines der zentralen Themen in Spanien. Dabei geht es nicht nur um die Hardware neuer Geräte, sondern vor allem und den Standard und den Aufbau schneller Netze.

Und diese schnellen Netze, die sind auch die Voraussetzung dafür, dass immer mehr Maschinen und Geräte vernetzt sind. Die Ampel, die Straßenlaterne, die Zugangskontrolle am Flughafen, zum Konzert, ja sogar die Zahnbürste ist inzwischen vernetzt und verbindet sich mit dem Smartphone. Genug geputzt? Gut geputzt? Wie sieht die Monatsbilanz aus? Alles abrufbar auf dem Smartphone.

Toll, dass wir nun ausrechnen können, wie viel Zeit wir im Leben mit Zähneputzen verbringen können.

Anzeige
Von Werner Grosch & Axel Mörer-Funk
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden