26.03.2015, 15:05 Uhr | 0 |

Intelligent Speed Limiter Ford S-Max schützt Autofahrer vor Radarfallen

Gedankenveloren in eine Radarfalle rasen – das will Autobauer Ford Fahrern ersparen: Das Modell S-Max hat deshalb den Intelligent Speed Limiter an Board. Er erkennt Temposchilder mit einer Kamera und passt die Maximalgeschwindigkeit automatisch an. 

Mithilfe einer Frontkamera erkennt der Boardcomputer Temposchilder
Á

Mithilfe einer Frontkamera erkennt der Boardcomputer Temposchilder und drosselt die Maximalgeschwindigkeit. Er erkennt sogar Fußgänger auf Kollisionskurs. 

Foto: Ford

Manch ein Autofahrer wird per Blitz aus seinen Träumen gerissen. Das teure Foto aus der Radarfalle folgt wenige Tage später. Dabei ist er nicht absichtlich zu schnell gefahren, er hat das Tempo-30-Schild nur nicht gesehen. Wenn er allerdings ein neues Modell des Ford S-Max fährt, das ab Sommer ausgeliefert wird, kann das nicht mehr passieren.

Boardcomputer interpretiert Verkehrsschilder

Der sogenannte Intelligent Speed Limiter arbeitet mit einer Kamera im Frontbereich des Fahrzeugs, die Temposchilder erfasst. Der Bordcomputer interpretiert sie mit Hilfe eines Bildverarbeitungsprogramms. Dann sorgt er dafür, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit um allenfalls zehn Kilometer pro Stunde überschritten wird. Die aktuell zulässige Geschwindigkeit wird ins Tachofeld eingeblendet.

Auch die Schilder, die die Geschwindigkeitsbegrenzung aufheben, erkennt das schlaue System. Ebenso Ortsanfang- und Ortsendeschilder, die automatisch als Geschwindigkeitsbegrenzer gelten. Mehr noch: Im Ausland berücksichtigt das System in Verbindung mit dem Navigationsgerät die Einhaltung der jeweils gültigen Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen und Straßen.

Das System funktioniert in einem Geschwindigkeitsbereich zwischen 20 und 200 km/h. In verkehrsberuhigten Zonen, in denen Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben ist, muss der Fahrer also nach wie vor selbst auf die Einhaltung des zulässigen Tempos achten. 

In einem Fall schaltet sich der Tempobegrenzer automatisch aus: wenn der Fahrer plötzlich Vollgas gibt. Dann geht das System davon aus, dass er einer Notsituation entkommen will.

Abstandsradar erkennt Fußgänger auf Kollisionskurs

Ford kombiniert die Verkehrszeichenerkennung zudem mit einen Abstandsradar. Es ermittelt den Abstand zu vorausfahrenden Autos oder auch Fußgängern, die auf Kollisionskurs geraten. In beiden Fällen verringert der Intelligent Speed Limiter die Geschwindigkeit. Notfalls tritt er sogar auf die Bremse.

Anzeige
Von Wolfgang Kempkens
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden