Elektro- & Elektronikindustrie

RSS Feeds  | Alle Branchen Elektro- & Elektronikindustrie-Visual-71055757
18.08.2014, 13:23 Uhr | 0 |

Kopfhörer messen Fitnessdaten Gemeinsames Projekt von Rapper 50 Cent und Chiphersteller Intel

Der Elektronikkonzern Intel und die Firma SMS Audio des Rappers 50 Cent haben gemeinsam einen neuartigen Kopfhörer für Sportler entwickelt. Er soll nicht nur eine hervorragende Klangqualität bieten: Die BioSport In-Ear Headphones messen zudem Puls und Kalorienverbrauch. 

Kopfhörer Von SMS Audio und Intel
Á

Rapper 50 Cent und Intel haben gemeinsam einen stylischen Fitness-Kopfhörer für Freizeitsportler entwickelt.

Foto: SMS Audio

Musik hören und gleichzeitig die Herzfrequenz während des Workouts messen: Diese Idee steckt hinter dem Gemeinschaftsprodukt, das von Curtis James Jackson III alias 50 Cent angeschoben wurde.

Gemeinsam mit Intel hat das Unternehmen des Gangsta-Rappers die neuartigen und stylischen In-Ear-Kopfhörer entwickelt. Sie können neben dem Puls auch die zurückgelegte Distanz, Schrittzahl sowie Kalorienverbrauch messen. Die neuen SMS Audio Biosport In-Ear Headphones wurden bereits im New Museum in New York präsentiert und sollen noch vor Weihnachten auf den Markt kommen. Die integrierten biometrischen Sensoren von Intel wurden erstmals in Kopfhörern eingesetzt. Ansonsten findet man sie aber bereits  in Smartwatches und Fitness-Armbändern.

Energie kommt über die Kopfhörerbuchse

Die Stromversorgung erfolgt über die Kopfhörerbuchse des Smartphones, an dem die Kopfhörer angeschlossen sind. Weder ein separates Akku noch Ladegerät werden benötigt.

Störende Geräusche reduziert eine spezielle Technologie. Und auch einige Schweißtropfen oder Spritzwasser machen dem Kopfhörer nichts aus.

Wahlweise werden die In-Ears mit eingebautem Mikro in Gelb, Braun, Pink oder Blau angeboten. Dazu gibt es die App „Runkeeper“, die sämtliche Fitness-Daten über das Smartphone liefert.

Basketball-Star Carmelo Anthony verpflichtet

Als Werbepartner für die Kopfhörer haben SMS und Intel den Basketball-Star Carmelo Anthony verpflichten können.

Auch Dr. Dre – Hip-Hop-Star und musikalischer Ziehvater von 50 Cent – hatte Erfolg mit Kopfhörern: Die bekannten Beats, die kürzlich an Apple verkauft wurden stammen von ihm. Die großen bunten Kopfhörer werden gerne von Top-Sportlern getragen. Nicht nur von US-Basketballern. Auch Fußballstars lieben die Beats, sogar Deutschlands Nationalspieler Mario Götze und Bastian Schweinsteiger. Während der Weltmeisterschaft in Brasilien jedoch war ihnen untersagt worden, die Beats Electronics zu tragen, da es einen Lizenzvertrag mit dem Elektronikunternehmen Sony gab.

Kopfhörer Dash von Bragi  können noch mehr

Bragi, ein deutsches Start-up-Unternehmen aus München, hat In-Ear-Kopfhörer entwickelt, die sogar noch mehr leisten: Sie vermessen während des Sports auch sämtliche Bewegungsparameter wie Puls und Sauerstoffsättigung.

Als neue Funktion kommt das Telefonieren hinzu, das mit dem Headset möglich ist. Die In-Ears von Bragi funktionieren kabellos und sind sogar bis zu einem Meter Wassertiefe noch wasserdicht. Für 366 Dollar plus Wartezeit von mehreren Monaten sind sie schon bestellbar. Ab 2015 sollen sie ausgeliefert werden. 

Anzeige
Von Petra Funk
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden