Elektro- & Elektronikindustrie

RSS Feeds  | Alle Branchen Elektro- & Elektronikindustrie-Visual-71055757
05.01.2015, 15:18 Uhr | 0 |

Fernseher mit 8K CES in Las Vegas zeigt Highlights der Unterhaltungselektronik

Die Unterhaltungselektronik-Branche beginnt das neue Jahr traditionell mit einem Feuerwerk in Las Vegas: der Consumer Electronics Show (CES). Branchenriesen und Start-ups zeigen ab dem 6. Januar, worauf sich Elektronikfans 2015 freuen können – unter anderem auf Fernseher mit neuer 8K-Rekordauflösung. 

Bluetooth-Lautsprecher vom Typ CE Air2 der Firma Axxess Ce auf der CES in Las Vegas
Á

Bluetooth-Lautsprecher vom Typ CE Air2 der Firma Axxess Ce auf der CES in Las Vegas. Teile der Lautsprecher schweben in der Luft.

Foto: Britta Pedersen/dpa

Spannend wird es auf der CES bei den Fernseherherstellern. Denn 4K (4096x2304 Pixel) scheint technologisch in puncto Auflösung nicht mehr das Maß der Dinge zu sein. Laut einem Bericht der Branchenseite DigiTimes zeigen Sony und LG Electronics TV-Geräte, die diese Auflösung kurzerhand verdoppeln. Sie können dann Bilder in einer Rekordschärfe von 7680x4320 Pixeln darstellen – das entspricht vierfacher Full-HD-Auflösung und läuft in Japan unter der Bezeichnung Super Hi-Vision. Einziges Problem: Die Pixelschlacht erfordert eine Datenrate von 24 Gbit/s, und schon bei 4K kommen die Anbieter von Bildmaterial kaum hinterher.

Etwas Bodenständiger zeigt sich LG dann aber bei neuen LCD-Geräten. Die 55- und 65-Zoll-Modelle aus der Serie Art Slim sollen lediglich 7,5 und 8,2 Millimeter dünn sein und dank Aluminium-Verbundwerkstoffen 10,4 bzw. 16,2 Kilogramm auf die Waage bringen. Damit sind sie rund 25 Prozent leichter als aktuelle TV-Geräte.

Zeigt Samsung auf der CES das Smartphone Galaxy S6?

Einen Fokus richtet die CES auch auf Smartphones. Zwar ist bekannt, dass sich viele Mobilfunkunternehmen ihre Neuvorstellungen für den Mobile World Congress im März aufsparen. Doch könnte es laut Netzwelt.de sein, dass Sony eine komplette Erneuerung der Xperia-Z4-Produktreihe vorstellt und auf der Messe das Phablet Z4 Ultra und eine kompakte Variante des Spitzenmodells Z4 Compact zeigt. LG lässt mit einiger Wahrscheinlichkeit das Smartphone G Flex 2 aus dem Sack.

Á

Spiel-Roboter mit dem Namen Ozobot auf der CES in Las Vegas fahren auf bunten Linien über einen Bildschirm und ändern dadurch ihre Farbe. Die kleinen, murmelförmigen Roboter bieten in Kombination mit diversen Apps viele Spiel- und Lernvarianten.

Foto: Britta Pedersen/dpa

In der Gerüchteküche geht zudem um, dass Samsung die neuen Top-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge im Gepäck hat. ZTE könnte mit dem Smartphone Grand SIII aufwarten, Asus mit neuen Modellen der ZenFone-Reihe mit Doppelkamera. Motorola zeigt laut Gerüchteküche einen zweiten Entwurf der Smartwatch Moto 360.

Apropos Smartwatch: Apple ist auf der CES nicht vertreten, trotzdem in aller Munde. Denn die Fachwelt wartet mit Spannung auf die für dieses Jahr angekündigte Apple Watch. Bis dahin tröstet sie sich mit zahlreichen Wearables und Gadgets, die auf der CES wie schon 2014 in großer Zahl ebenfalls zu sehen sind.

Sony hat einen Walkman mit hoher Audioqualität im Gepäck

Sony grätscht auf der CES mit einem neuen Walkman in den Trend, Abspielgeräte durch das Smartphone zu ersetzen. Das zumindest lässt ein Foto des Technikportals Verge vermuten. Es zeigt ein schwarzes Gerät mit abgerundeten Kanten, klassischen Druckknöpfen zur Mediensteuerung und einem 3,5-mm-Klinkenstecker in goldener Farbe.

FILES - An attendee wears an Oculus Rift HD virtual reality head-mounted display at he plays EVE: Valkyrie, a multiplayer virtual reality dogfighting shooter game, at the Intel booth at the 2014 International CES, January 9, 2014 in Las Vegas, Nevada. AFP PHOTO /ROBYN BECK (zu dpa "Facebook setzt mit Milliardenzukauf auf virtuelle Realität" vom 26.03.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Á

Spannend wird es auch in der Welt der Hersteller von VR-Brillen. Das Unternehmen Oculus ist erstmals mit einem Stand vertreten – die Fachwelt hofft auf die Präsentation des Consumer-Modells der Rift-Brille.

Foto: Robyn Beck/dpa

Wahrscheinlich ist es anders als die meisten Smartphones spezialisiert auf hohe Audioqualität – ähnlich wie Sonys Walkman A17, der Musikdateien mit einer Qualität von 24 bit und 192 kHz unterstützt und Audiophilen mit höherqualitativen Verstärkermodulen vollen Musikgenuss bieten will. In der Gerüchteküche geht zudem um, dass Sony eine Computerbrille vorstellt, die ähnlich funktioniert wie die Google Glass.

Drohnenhersteller haben erstmals eigenen Ausstellungsbereich

Die erwarteten 160.000 Fachbesucher werden auf der CES auch Drohnen zu sehen bekommen. Die unbemannten Flugobjekte für den Hausgebrauch sind so beliebt, dass sie erstmals einen eigenen Ausstellungsbereich bekommen. Dort toben sich unter anderem die Hersteller DJI und Parrot aus. Vor wenigen Wochen hat Parrot die Drohne Bepop präsentiert, DJI die Drohne Inspire 1. Experten munkeln zudem, dass auch Kamerahersteller GoPro ein Fluggerät zeigt.

Journalisten fotografieren am 04.01.2015 in Las Vegas, USA, auf der "Unveiled-Veranstaltung" im Rahmen der CES (Consumer Electronics Show) die Drohne " Inspire 1" der Firma DJI. Die Messe läuft offiziell vom 6. bis 9.01.2015. Foto: Britta Pedersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Á

Fliegende Drohne Inspire 1 des Herstellers DJI: Drohnen sind so beliebt, dass ihre Hersteller auf der CES 2015 erstmals einen eigenen Ausstellungsbereich haben. Laut Gerüchteküche soll dort auch Kamerahersteller GoPro ein Fluggerät zeigen.

Foto: Britta Pedersen/dpa

Bilder der Drohnen könnte man sich doch eigentlich direkt durch eine Virtual-Reality-Brille angucken, oder? Sie sind zumindest ein weiteres heißes Thema auf der CES und das Pionier-Unternehmen Oculus hat erstmals einen offiziellen Messestand – eventuell, um endlich das Consumer-Modell der Rift-Brille vorzustellen. 

Anzeige
Von Patrick Schroeder
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden