26.04.2013, 10:59 Uhr | 0 |

Tiefbau 1000 Meter Rohrleitung an nur einem Tag

Weltweit wächst das Pipeline-Netz jährlich um 25 000 km. Da sind moderne Verlegetechniken gefordert. Mit "Pipe Express" stellte die Herrenknecht AG, Schwanau, auf der Bauma 2013 ein Verfahren zur Verlegung von Rohrleitungen vor, dem der "bauma Innovationspreis 2013" zugesprochen wurde. Andreas Diedrich, Projektleiter Pipe Express, Forschung und Entwicklung bei Herrenknecht, erläutert im Gespräch die neue Rohrverlegetechnik.

Rohrleitung
Á
Foto: Herrenknecht

Die Fräs- und Fördereinheit des Pipe Express-Verfahrens taucht von oben in die Tunnelbohrmaschine ein, transportiert den Aushub an die Erdoberfläche und fräst gleichzeitig den Vorschubkanal frei. Im Bild eine Demonstrationsinstallation. Foto: Herrenknecht

VDI nachrichten:Der Name Herrenknecht steht weltweit als Synonym für riesige Tunnelbohrmaschinen mit bis zu 19 m Durchmesser für die Auffahrung von Straßen- und Eisenbahntunneln. Was hat das Unternehmen veranlasst, jetzt ins andere Extrem zu gehen und Maschinen für Durchmesser ab 800 mm zu entwickeln?

Diedrich: Herrenknecht entwickelt und vertreibt bereits seit Anfang der 1980er-Jahre Micromaschinen (

Anzeige
Von Eckart Pasche | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden