Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News
DAkkS-Akkreditierung

TÜV SÜD zertifiziert Netzverträglichkeit nach neuer FGW-Richtlinie

Als einer der ersten Anbieter kann TÜV Süd die Netzverträglichkeit von Erzeugungs­anlagen und Erzeugungseinheiten nach einem neuen Verfahren zertifizieren, das von der Förder­­gesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien (FGW) entwickelt wurde. Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) hat der TÜV Süd Industrie Service GmbH die Akkreditierung für Zertifizierungen nach dem neuen Verfahren auf Basis der Technischen Richtlinie 8 der FGW erteilt.

Das neue Verfahren umfasst zwei Stufen: Im ersten Schritt wird die Anlage auf Basis der relevanten Daten modelliert und die Netzverträglichkeit anhand von Simulationen überprüft. Nach der erfolgreichen Überprüfung und der Ausstellung des Anlagenzertifikats S1 kann die Anlage errichtet werden. Im Anschluss an die Errichtung müssen die Ergebnisse der Simulation im zweiten Schritt durch Messungen an der betriebsbereiten Anlage überprüft werden. Wenn diese Prüfung erfolgreich verläuft, wird das Anlagenzertifikat S2 ausgestellt, das Voraussetzung für die Inbetriebnahme ist.

www.tuev-sued.de/energie

Meistgelesen

Energiespeicher

Erdgas

Innovative Kraft-Wärme-Kälte- Kopplungsanlage