Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 04-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 2

Die Zukunft der Stromnetze ist digital

DIGITALE SCHALTANLAGEN | Digitale Umspannwerke werden eine Schlüsselkomponente des Stromnetzes der Zukunft sein. Sie können die Kunden dabei unterstützen, die hohen Anforderungen an Versorgungssicherheit und Qualität des Stroms in einer dynamischen Erzeugungswelt sicherzustellen. Auf der Hannover Messe wird ABB das Konzept einer digitalen Schaltanlage vorstellen. Die Sammlung und Auswertung von Zustandsdaten wird es künftig möglich machen, Komponenten unseres Stromnetzes effizienter zu betreiben und zu warten und so ihre Verfügbarkeit zu erhöhen.


Das gesamte Energieversorgungssystem durchläuft derzeit einen rasanteren und tiefergreifenden Wandel als je zuvor in seiner Geschichte. Der Anteil erneuerbarer Energien, deren Angebot von Natur aus Schwankungen unterliegt, wächst rapide, und die Energieerzeugung verteilt sich heute auf unzählige Standorte, von denen viele weit entfernt von den Verbrauchszentren liegen. Dabei wird der traditionelle Leistungsfluss in nur eine Richtung zunehmend durch multidirektionale Stromflüsse abgelöst. Dies führt zu Änderungen sowohl an der Infrastruktur zur Stromübertragung als auch an deren Betrieb. Das macht ein intelligenteres Management von Angebot und Nachfrage notwendig. Hierfür werden fortgeschrittene Überwachungs-, Kommunikations-und Steuerungssysteme entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Erzeugung, Übertragung, Verteilung, Speicherung und Nutzung von Energie benötigt. Gefordert sind somit intelligentere Energiesysteme, die stärker auf digitale Technologien setzen.

Digitale Kommunikation

Digitale Umspannwerke werden im Energiesystem der Zukunft eine entscheidende Rolle spielen. Analoge Signale über Kupferkabel werden durch digitale Kommunikation über Glasfaserkabel ersetzt. Dadurch steigen Flexibilität, Verfügbarkeit und Sicherheit, und es werden gleichzeitig Kosten, Risiken und Auswirkungen auf die Umwelt reduziert. Digitale Umspannwerke enthalten auch intelligente elektronische Geräte (IED, intelligent electronic devices) mit integrierter Informations- und Kommunikationstechnologie. Ein IED ist ein mikroprozessorbasiertes Schutz- und Steuergerät für energietechnische Ausrüstung wie Leistungsschalter, Transformatoren und Kondensatorbänke. Die wachsenden Datenmengen, die in digitalen Umspannwerken verfügbar sind, werden auch eine verbesserte Überwachung, Diagnose, Sicherung und Optimierung der Anlagen ermöglichen.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Paradigmenwechsel in der Leitungsauskunft

„Energieeffizienz braucht immer mehr IT“

Neue Geschäftsmodelle ante portas

Die Herausforderung pragmatisch angehen

IoT fördert Energieeffizienz