05.02.2014, 10:31 Uhr | 0 |

NACHFOLGER VON STEVE BALLMER Der indische Ingenieur Satya Nadella wird neuer Microsoft-Chef

Die Gegensätze könnten kaum größer sein: Auf den lauten, bisweilen polternden Microsoft-Chef Steve Ballmer folgt der leise, bescheiden auftretende Satya Nadella. Der aus Indien stammende Ingenieur ist auch eher Techniker als Geschäftsmann. 

Der neue Microsoft-CEO Satya Nadella
Á

Der neue Microsoft-CEO Satya Nadella: Der indische Ingenieur gilt als Teamplayer und ist seit 22 Jahren im Konzern. Er hat unter anderem die Suchmaschine Bing mitentwickelt.

Foto: Microsoft

In fast 40 Jahren Firmengeschichte ist Nadella erst der dritte Chef des Software-Konzerns Microsoft. Satya Nadella reiht sich in eine kurze Ahnenreihe ein, die mit dem übergroßen Schatten von Bill Gates beginnt. Microsoft will mit dem Inder Nadella offenbar neue Wege beschreiten und ein Zeichen setzen: Ein Zeichen dafür, dass der Software-Riese auf der Höhe der Zeit ist und keine Trends wie Smartphone und mobiles Internet mehr verschlafen werden.

Nadella war zuletzt für das Cloud-Geschäft verantwortlich

Nadella hat für Microsoft die Suchmaschine Bing mitentwickelt und war zuletzt als Vizepräsident verantwortlich für das Cloud-Geschäft, also die externe Datenspeicherung. Im Unternehmen gilt er als extrem technikaffin und als bescheidener Teamplayer. Der Vater von drei Kindern arbeitet seit 22 Jahren für Microsoft und hat seinen Arbeitgeber stets als Speerspitze der Digitalisierung gesehen. Die Welt werde sich in den nächsten Jahren weiter deutlich verändern, sagte er kürzlich auf einem Kongress – ohne zu behaupten, er wisse genau, wie.

Mit großspurigen Ankündigungen wartet Nadella auch jetzt nicht auf. Das entspricht nicht nur seiner persönlichen Art, sondern offenbar auch einer neuen Strategie von Microsoft. Die Verantwortung soll auf mehr Schultern verteilt werden, zugleich soll der Schatten von Bill Gates kleiner werden. Der Unternehmensgründer gibt seine Rolle als Vorsitzender im „Board of Directors“ auf und wird eine Rolle als „Gründer und technologischer Berater“ in diesem Gremium übernehmen. Natürlich wird ein Bill Gates immer großen Einfluss haben, aber auch dieser offizielle Rückzug ist ein Signal. Zugleich wird Nadella, der eher von der technischen Seite kommt, für die geschäftlichen Belange ein Berater aus dem Board an die Seite gestellt.

Gates lobt Nadellas „Vision“ für Microsoft

Ballmer hatte im August vergangenen Jahres angekündigt, dass er von seinem Amt als CEO nach knapp 14 Jahren zurücktreten werde, sobald ein Nachfolger benannt sei. Nadella nannte er nun eine perfekte Wahl. Bill Gates hofft seinerseits hörbar darauf, dass der neue Chef die richtigen Entscheidungen treffen werde: „Seine Vision davon, wie Technologie in der ganzen Welt genutzt und erlebt werden wird, ist genau das, was Microsoft jetzt braucht, da das Unternehmen das nächste Kapitel innovativer Produkte und verstärkten Wachstums aufschlägt.“

Anzeige
Von Werner Grosch
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden