01.07.2013, 12:00 Uhr | 0 |

Literatur-Tipp Tipps für die Unternehmensbewertung

Die Unternehmensbewertung ist eine der schwierigsten aber wesentlichsten Aufgabe der Nachfolgeregelung. Der Übergeber überschätzt oftmals den Wert seines Unternehmens, das er womöglich über viele Jahre mit Herzblut aufgebaut hat. Der Übernehmer hingegen möchte einen möglichst geringen Kaufpreis generieren, um nicht in Finanzierungsschwierigkeiten zu geraten. Nur wenn ein Preis erzielt wird, der für beide Parteien akzeptabel ist, kann eine Transaktion gelingen. Tipps dazu gibt eine aktuelle Broschüre der IHK Berlin.

Vorgestellt werden die gängigen Bewertungsverfahren (Substanzwertverfahren, Ertragswertverfahren (klassisch), Discounted-Cash-Flow-Methode und Multiplikatormethode (marktwertorientierte Methode)). Ferner werden die Besonderheiten von kleinen und mittleren Unternehmen beleuchtet. Abschließend wird darüber informiert, wie geeignete Berater gefunden werden können. (sta)

http://www.ihk-berlin.de/linkableblob/819272/.27./data/Unternehmensbewertung-data.pdf

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden