16.10.2013, 12:00 Uhr | 0 |

Geld für Inkubator Springer pumpt 30 Mio. Euro in Richtung Project A Ventures

Mathias Döpfner, Vorstandschef der Axel Springer AG, hat eine neue Möglichkeit gefunden, 30 Mio Euro, die er im klassischen Printmediengeschäft verdient hat, in digitale Zukunftsprojekte zu stecken. Der Konzern investiert das Geld in den Start-up-Beschleuniger Project A Ventures. Das meldet der Medieninformationsdienst turi2.

Döpfner
Á

Mathias Döpfner, Vorstandschef der Axel Springer AG, sucht die Zukunft seines Verlages weiter im Digitalen.

Foto: Werkfoto

Springer wird damit wichtigster Partner der Otto Group, dem bisherigen Hauptgeldgeber bei Project A. Otto hat bisher bereits rund 50 Mio Euro in 15 Start-ups mit Schwerpunkt E-Commerce gesteckt hat. Hinter Project A stehen im wesentlichen ehemalige Mitarbeiter von Rocket Internet, einem Inkubator der Samwer-Brüder.

http://www.project-a.com

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden