07.01.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Pharmaforschung PROvendis und TVM Capital besiegeln Partnerschaft

Wirkstoffe für Krankheitsbilder, für die es bislang keine geeigneten Therapien gibt, in die klinische Praxis zu bringen – genau das ist das Ziel der neu eingegangenen Partnerschaft zwischen PROvendis und TVM Capital Life Science.

phramaforschung
Á

Die theoretische Forschung nach neuen Wirkstoffen in die Praxis zu übertragen - das ist ein Ziel der Partnerschaft zwischen PROvendis und TVM Capital.

Foto: M. Joppen/vfa

PROvendis, seit mehr als zwölf Jahren als Dienstleister im IP-Management für die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen im Einsatz, wird Erfindungen zu potenziellen Wirkstoffen – sowohl zu niedermolekularen Verbindungen als auch zu Biopharmazeutika – vorbereitend prüfen und geeignete Projekte gemeinsam tiefergehend evaluieren. Das Potenzial ist beachtlich: PROvendis kann auf Forschungsergebnisse von rund 20.000 Wissenschaftlern aus 27 Hochschulen und Universitätskliniken zugreifen.

TVM Capital Life Science mit Sitz in München und Montreal, investiert in Projekte der pharmazeutischen Wirkstoffentwicklung in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Einige dieser Projekte aus der Hochschulforschung verfügen zwar über genügend kommerzielles Potenzial, oft jedoch nicht über den notwendigen Reifegrad für einen direkten Transfer in die Wirtschaft. „Wir freuen uns mit TVM Capital Life Science einen erfahrenen Partner gewonnen zu haben, mit dessen Unterstützung wir die Möglichkeit haben, gemeinsam die industrielle Weiterentwicklung öffentlicher Forschungsergebnisse zu finanzieren“, resümiert Geschäftsführer Alfred Schillert von der PROvendis GmbH nach Unterzeichnung des Partnervertrages.

TVM Capital blickt auf über 30 Jahre Erfahrung als Venture Capital Investor zurück und setzt auf einen kapitaleffizienten Investitionsansatz: Potenzielle Wirkstoffkandidaten werden im Rahmen einer Projektfinanzierung soweit entwickelt, bis diese an Pharmaunternehmen veräußert werden können und dadurch der Wissenstransfer vollendet wird. „Wir haben in Deutschland so viele innovative Projekte und Technologien, u.a. aus den diversen Forschungszentren“, so Hubert Birner, Geschäftsführer, TVM Capital Life Science. „Das wollen wir nutzen und versuchen zu helfen, die momentan bestehende Finanzierungslücke für die pharmazeutische Frühphasenfinanzierung zu schließen.“

PROvendis und TVM Capital Life Science planen, das Konzept in den kommenden Monaten interessierten Wissenschaftlern in den NRW-Hochschulen vorzustellen.

http://www.provendis.info

http://www.tvm-lifescience.com

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden