20.08.2013, 12:03 Uhr | 0 |

Smartphone-Studie Mobile Websites fallen bei Nutzern durch

Die meisten mobilen Websites bleiben hinter den Erwartungen der User zurück. Mehr als die Hälfe aller Smartphone-Nutzer bewerten die Seiten negativ. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Google und TNS Infratest.

Mobile
Á

Nicht alle Websites sind schon perfekt angepasst an die kleinen Bildschirmdiagonalen von Smartphones, so das Urteil von Nutzern.

Foto: Archiv

Über alle Branchen hinweg bemängeln die Nutzer, dass die Seiten unübersichtlich (58 Prozent) und nicht benutzerfreundlich sind (36 Prozent). Auch dass man viel scrollen muss, kommt nicht gut an. (26 Prozent). Kritisiert wurde außerdem, dass die Websites zu wenig relevante Informationen enthalten (24 Prozent), schlecht an den Bildschirm angepasst waren (23 Prozent) und das Laden zu lange dauerte (21 Prozent).  

„Angesichts der rasanten Entwicklung der Nutzung mobiler Endgeräte ist es von zentraler Bedeutung, dass die Unternehmen den Erwartungen und Bedürfnissen ihrer potenziellen Kunden auch im mobilen Umfeld gerecht werden“, kommentiert Mark Wächter, Vorsitzender der Fachgruppe Mobile im BVDW, die Ergebnisse.  

Übrigens: Jeder Zweite, der ein Smartphone besitzt, nutzt es inzwischen täglich. Vor allem Frauen und Personen im Alter zwischen 35 und 54 Jahren haben in den letzten zwei Jahren bei der Smartphone-Nutzung aufgeholt. Zudem planen 12 Prozent der Besitzer eines einfachen Handys sich im nächsten halben Jahr ein Smartphone anzuschaffen.

http://www.bvdw.org/medien/studie-deutschland-wird-mobile--sind-die-unternehmen-vorbereitet?media=5057

Anzeige
Von ps
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden