05.05.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Kommunikationsberatung für Start-ups Markenaufbau gegen Unternehmensanteile

Junge Unternehmer verfügen meist nicht über Budgets, um eine Marke aufzubauen. Die beiden Markenexperten Jan Teunissen und Benjamin Arndt haben nun aus der Not eine Tugend gemacht. Ihr neugegründetes Unternehmen Herzblut beteiligt sich an Start-ups und gibt ihnen das Gewicht, das sie brauchen, um marktgerecht wahrgenommen und damit erfolgreich zu werden. Sie unterstützen Start-ups bei Entscheidungen zu den Themen Corporate Identity, Markenkonzept und Markenpositionierung. Im Gegenzug verlangen sie Unternehmensanteile. „In der Regel sind das 20% bis 30%“, so Teunissen. „Mehrheitsbeteiligungen sind ausgeschlossen.“ Eine erste Beteiligung stehe kurz vor Abschluss.

Herzblut
Á

Die beiden Markenexperten Benjamin Arndt und Jan Teunissen verpassen Gründern eine Marke - und lassen sich mit Unternehmensanteilen bezahlen.

Foto: Herzblut

Medienübergreifende Businesskonzepte, abgestimmt auf die Zielgruppe, gehören zu den Kernkompetenzen von Teunissen und Arndt. Den Agenturinhabern geht es nicht um eine kurzfristige finanzielle Starthilfe. „Wir wollen als langfristiger Begleiter gemeinsam neue Ideen umsetzen und strategisch perfektionieren“, so Arndt.

www.herzblut-unternehmensbeteiligung.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden