27.05.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Migration Jeder zweite Gründer in Berlin hat ausländische Wurzeln

Berlins Wirtschaft wird internationaler: Jeder zweite Unternehmensgründer hat nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) ausländische Wurzeln. Vor zehn Jahren sei es nur jeder fünfte gewesen.

Ausländer
Á

Internationale Gründer sind der Motor des Gründungsgeschehens in Berlin.

Foto: TU Chemnitz/Sven Gleisberg

„Internationale Gründer sind der Motor des Gründungsgeschehens in Berlin“, so IHK-Geschäftsführer Jan Pörksen. „Dass Neugründer mit Migrationshintergrund in Berlin hauptsächlich Obstläden und Imbisse aufmachen, ist längst Geschichte.“ Internationale Gründer hätten einen großen Anteil unter innovativen und technologieorientierten jungen Unternehmen. 

Anzeige
Von dpa | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden