13.05.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Markttrend Jede dritte familieninterne Nachfolge ist weiblich

Unternehmensnachfolgen durch Frauen sind im Aufwind. Studien zeigen, dass der Frauenanteil in den letzten zehn Jahren auf über 20% gestiegen ist. Bei familieninternen Nachfolgen ist sogar in einem Drittel der Firmen eine Tochter als Nachfolgerin vorgesehen.

Juniorchefin
Á

Bei familieninternen Nachfolgen ist in einem Drittel der Firmen eine Tochter als Nachfolgerin vorgesehen.

Foto: F. Michaudeau/PantherMedia

Dennoch warnt der DIHK weiterhin vor einer Nachfolgelücke, denn die Zahl derer, die eine Unternehmensnachfolge in Erwägung ziehen, nimmt kontinuierlich ab. Kamen bei den Industrie- und Handelskammern 2010 auf jedes übergabebereite Unternehmen noch 1,6 interessierte Nachfolgerinnen oder Nachfolger, liegt das Verhältnis inzwischen bei lediglich 1:1. Das führt dazu, dass schon heute 40% der zur Übergabe anstehenden Firmen sich schwer damit tun, die Nachfolge zu realisieren. Gleichzeitig finden 46% der potentiellen Übernehmerinnen und Übernehmer kein geeignetes Unternehmen. Nach aktuellen Schätzungen des IfM Bonn stehen bis 2018 jährlich rund 27.000 Übergaben an.

Mit dem nationalen Aktionstag „Nachfolge ist weiblich!“ am 26. Juni eröffnet die bundesweite gründerinnenagentur (bga) Nachfolge-Interessierten und übergabebereiten Firmen bereits zum sechsten Mal die Möglichkeit, sich über die Chancen einer stärkeren Einbeziehung von Frauen in Unternehmensübergaben zu informieren. Mehr als 50 Veranstaltungen in allen Bundesländern diskutieren und illustrieren zentrale Aspekte des Nachfolgeprozesses, Voraussetzungen der Nachfolge und Wege der Umsetzung. Ein ganztägiges Experten-Telefon der bga mit 50 Beratern flankiert die bundesweiten Veranstaltungen und ermöglicht individuelle Beratungen.

Detaillierte Informationen zum nationalen Aktionstag und zu den Regionalaktivitäten stehen im Internet.

http://www.existenzgruenderinnen.de/DE/Unternehmensnachfolge/Veranstaltungen/veranstaltungen_node.html

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden