03.06.2013, 19:33 Uhr | 0 |

Neu in Berlin Ingenieur leitet Deutschlands größtes Gründerzentrum

Roland Sillmann ist seit dem 1. Juni Geschäftsführer der Innovations-Zentrum Berlin Management GmbH (IZBM) in Adlershof. Er löst Florian Seiff ab, der nach 21-jähriger Geschäftsführertätigkeit in den Ruhestand gegangen ist.

Roland Sillmann
Á

Roland Sillmann ist seit dem 1. Juni Geschäftsführer der Innovations-Zentrum Berlin Management GmbH (IZBM) in Adlershof.

Foto: Archiv

Die IZBM ist ein Tochterunternehmen der Wista-Management GmbH. Sie betreibt im Wissenschafts- und Technologieparks in Berlin Adlershof das Innovations- und GründerZentrum (IGZ) sowie das Internationale Gründerzentrum (OWZ) und außerdem das Charlottenburger Innovations-Centrum (CHIC). Ende 2012 betreute die IZBM 187 Unternehmen, davon 85 in Adlershof.  

Roland Sillmann wurde am 15. Januar 1971 in Freiburg geboren. Er studierte in Offenburg Maschinenbau (Dipl.-Ing.) und erwarb außerdem in Berlin den Master of Business Engineering. Studienaufenthalte führten ihn in die USA und nach Japan. Seinen beruflichen Werdegang begann Roland Sillmann 1996 im Institut für Solarenergieforschung Hameln/Emmerthal. Es folgte von 2002 an eine fünfjährige Tätigkeit als technischer Leiter des Solarbereichs der Schüco International KG. 2007 gehörte Sillmann zu den Gründern des seinerzeit größten konzernunabhängigen Start-ups Deutschlands, der Inventux Solar Technologies GmbH, Berlin, deren Geschäftsführung er sechs Jahre angehörte. Er war u. a. 2011 Finalist beim „Deutschen Gründerpreis“ und beim „Entrepreneur des Jahres“. (sta)

http://www.adlershof.de

Anzeige
Von Stefan Asche
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden