30.03.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Crowdfunding Indiegogo kommt nach Deutschland

Der US-Crowdfunding-Dienst will in Kürze ein Büro in Deutschland eröffnen. Zwei Mitarbeiter sollen sich in Zukunft von Berlin aus um das Marketing kümmern und den wichtigen deutschen Markt erschließen. Das meldet heise online.

Das Berliner Büro wird die erste Niederlassung außerhalb der USA sein. „In Deutschland hat Berlin als Standort die Nase klar vorn“, erklärte Liz Wald, zuständig für das internationale Geschäft von Indiegogo. Bisher sind aber nur etwa 30% der Crowdfunding-Kampagnen auf Indiegogo nicht aus den USA. Geplant sei der Start noch im April, es müssen dafür aber noch die Verträge unterschrieben werden, erklärt das Unternehmen.

Indiegogo ist laut eigenen Angaben die größte Crowdfunding-Plattform und verteilt jede Woche mehrere Millionen Dollar an Projekte weltweit. Genaue Zahlen zu Umsatz und Gewinn macht das Unternehmen nicht. Indiegogo wurde 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Francisco, weitere Büros gibt es in Los Angeles und New York.

Allein in den USA werden pro Jahr etwa 5 Mrd. Dollar per Crowdfunding vergeben. Wald geht davon aus, dass der Markt mit bis zu 100 Mrd. US-Dollar weitaus größer ist. Über 2 Mio. Dollar sammelten 2013 Technik-Projekte auf Indiegogo in Deutschland ein, die Anzahl der Kampagnen aus Deutschland hat sich im gleichen Zeitraum mehr als verdoppelt.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden