10.06.2014, 12:00 Uhr | 0 |

USA Fundraising der Frühphasenfinanzierer zieht an

US-amerikanische VC-Fonds, die sich auf die Frühphase spezialisiert haben, haben im vergangenen Jahr 9,37 Mrd. Dollar an frischem Kapital einsammeln können. Das entspricht einem Anstieg um 51%. Insgesamt 151 Gesellschaften haben neue Fonds geschlossen. So viele waren es in den letzten zwölf Jahren nie. Das meldet der Informationsdienst Dow Jones LP Source.

Ebenfalls bemerkenswert: Die Rendite der Frühphasenfonds liegt immer öfter über der von Fonds, die auf Wachstumsfinanzierungen abzielen.

Für die Renaissance der Early Stage Finanzierung sind nach Ansicht der Dow Jones Experten verschiedene Gründe verantwortlich. So sei die Gründung eines IT-Unternehmens heute kosteneffizienter möglich als noch vor ein paar Jahren. Außerdem gebe es in vielen Branchen den Trend der „Dematerialisierung“: Physische Güter würden immer häufiger durch virtuelle Güter abgelöst – was Transport und Lagerung günstiger mache. Auch die IT-Infrastruktur wäre heute dank Cloud Computing weniger kostenintensiv. Und die Softwareentwicklung könne stetig mehr automatisiert werden. Tests könnten an die Crowd abgegeben werden.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden