03.05.2013, 13:07 Uhr | 0 |

Gründungsfinanzierung Europa: VC-Investionen sanken 2012 um 14%

Die European Private Equity and Venture Capital Association (EVCA) hat ihr Jahrbuch 2012 vorgelegt. Darin enthalten ist eine Fundraising- und Investitionsbilanz.

Demnach wurden 2012 rund 36,5 Mrd. Euro in Form von Private Equity investiert. Auf den Teilbereich Venture Capital entfielen 3,2 Mrd. Euro. Diese Summe sank im Jahresvergleich um 14%. Die Zahl der damit finanzierten Unternehmen blieb mit gut 2900 weitgehend unverändert.

Die europäischen Private Equity-Gesellschaften sammelten insgesamt 23,6 Mrd. Euro frisches Kapital ein. Das waren 43% weniger als 2011. Der Einbruch ist laut EVCA vor allem auf einen Rückgang bei den großen Fonds (über 250 Mio. Euro Fondsvolumen) zurückzuführen. Bei den kleineren Fonds sank die Fundraising-Summe um „nur“ 25%. VC-Fonds sammelten 3,6 Mrd. Euro ein. Im Vorjahr waren es noch 5,2 Mrd. Euro. Fast 40% der frischen PE-Mittel stammten aus Regionen abseits des alten Kontinents.

Rund 1000 VC-finanzierte Firmen schafften einen Exit (oder mussten abgeschrieben werden). Börsengänge waren dabei erneut rar (5).

In Deutschland wurden 0,021% des BIP als Venture Capital investiert. Das entspricht fast exakt dem europäischen Durchschnitt (0,024%). Spitzenreiter waren Luxemburg (0,118%), Dänemark (0,072%) und Ungarn (0,067%). Großbritannien kommt auf 0,038%, Frankreich auf 0,032%. (Die Zahlen orientieren sich dabei am Sitz der investierenden Private Equity Gesellschaft – nicht am Sitz des Portfolio-Unternehmens.)

Weitere Infos stehen im Internet.

http://www.evca.eu/uploadedfiles/home/knowledge_center/evca_research/2012_Pan-European_PE&VC_Activity.pdf

Anzeige
Von Stefan Asche
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden