26.06.2013, 13:46 Uhr | 0 |

Appkind Bochumer Start-up bietet Apps zur Miete

Neues Angebot für Mittelständler: Sie buchen eine App zum Preis von 500 Euro. Dazu schließen Sie einen zweijährigen Servicevertrag für 99 Euro monatlich ab. Die App-Entwickler sind dann weiterhin zur Stelle, wenn Korrekturen anliegen oder neue Wünsche umgesetzt werden sollen.

Appkind
Á

Mit Apps auf Mietbasis will das Bochumer start-up Appkind den deutschen Markt aufrollen

Foto: Appkind

Mittelständler, Verbände, Vereine aber auch Blogger sollen für das Angebot gewonnen werden. Hinter dem Unternehmen, das sich noch in der Gründungsphase befindet, stehen die Werbeagentur Drei Elemente und das Softwarehaus Petesso, beide aus Bochum. „Viele Firmen haben den für Anwender wichtigen Content bereits auf ihrer Homepage, in Blogs, auf Twitter oder auf Facebook veröffentlicht. Diese Kanäle können wir leicht anzapfen und in eine App integrieren. So werden die Entwicklungskosten reduziert und wir können die App zu einem bezahlbaren Preis anbieten“, erläutert Geschäftsführer Sebastian Galla das Konzept des Start-ups. Eine erste, sechsstellige Finanzierungsrunde soll in den nächsten Wochen abgeschlossen werden. Derzeit verhandeln die sechs Gesellschafter von Appkind mit einer Investorengruppe. Schon im kommenden Jahr will das Jungunternehmen die Gewinnschwelle erreichen. Mit dem Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMV) haben die Bochumer bereits einen ersten Kunden für ihre App-Miete gefunden.

 http://www.appkind.de

  

Anzeige
Von Peter Schwarz
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden