21.01.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Lietarturtipp Alles über Crowdfunding (in Berlin)

Der aktuelle Report der Berliner Landesinitiative Projekt Zukunft widmet sich dem wachsenden Trend des Crowdfundings und Crowdinvestings.

original unverpackt
Á

Ein Beispiel für erfolgreiche Schwarmfinanzierung: der verpackungsfreie Supermarkt „Original Unverpackt“.

Foto: Katharina mamann / ou

Der Report informiert über ihre Bedeutung, über Angebote und Rahmenbedingungen, berichtet von Veranstaltungen und Auszeichnungen, spricht mit Experten und stellt erfolgreich schwarmfinanzierte Projekte aus Berlin vor, etwa den verpackungsfreien Supermarkt „Original Unverpackt“ und das elektronische Roboterspielzeug für Kinder und Erwachsene „TinkerBots“. Die achtseitige Broschüre kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Zwar bezieht sich die Broschüre vor allem auf die Berliner Crowdfunding-Szene, sie bietet aber auch viele interessante Infos für Interessierte abseits der Hauptstadt. So werden zum Beispiel die unterschiedlichen Investitionsformen begrifflich voneinander getrennt: Donation-based Crowdfunding beschreibt das Sammeln von Spenden ohne Gegenleistung. Beim Reward-based Crowdfunding erhalten die Unterstützer zum Beispiel einen Prototyp oder ein Goodie als Dankeschön. Beim Lending-based Crowdfunding erhalten die Investoren eine feste Verzinsung ihres Kapitals. Für Unternehmensgründer bietet sich am ehesten das Equity-based Crowdfunding an. Dabei erhalten die Geldgeber Unternehmensanteile.

http://www.berlin.de/projektzukunft/uploads/tx_news/PZU_Report_CF_02_2014_WEB_01.pdf

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden