03.02.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Speed-Gründen „Startup Weekend“ nur für den Bildungsbereich

Vom 20. bis 22. März findet das erste deutsche Start-up-Weekend Education im Kölner Inkubator Startplatz statt. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, Gründungsideen aus dem Bereich Bildung innerhalb von 54 Stunden umzusetzen.

startupweekend
Á

Im Rahmen eines "StartUp Weekends" treffen sich Programmierer, Designer, Tüftler und Ideengeber, um gemeinsam neue Unternehmen ins Leben zu rufen.

Foto: StartUp Weekend

An dem Event nehmen Designer, Programmierer, Marketing-Fachleute, Schüler, Studenten, Lehrer, Dozenten und andere Bildungsprofis teil. Teams bilden sich am ersten Tag rund um die besten Ideen und arbeiten das Wochenende über an der Umsetzung. Erfahrene Gründer unterstützen die Teams. Eine hochkarätige Jury ermittelt am letzten Tag die besten Gründungen.

Die Anmeldung ist offen für alle – ob Designer, Programmierer, Lehrer, Student oder gar Schüler. In der Anmeldegebühr von regulär 75 Euro ist eine Rundum-Versorgung mit Mahlzeiten, Getränken und Materialien für die kompletten drei Tage enthalten.

„Startup Weekend“ ist eine als non-profit anerkannte Organisation mit Hauptsitz in Seattle, Washington USA. Von dort werden alle lokalen Veranstaltungen koordiniert. Organisiert und umgesetzt wird ein „Startup Weekend“ als „Grassroot-Bewegung“ durch die lokale Start-up-Szene. Bis jetzt haben weltweit 1900 Events stattgefunden, an denen über 150.000 Entrepreneure aus über 500 Städten in über 127 Ländern mitgewirkt haben. Daraus entstanden mehr als 10.000 Gründungen.

http://www.educationentrepreneurs.com

http://www.startupweekend.org

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden