22.08.2013, 12:03 Uhr | 0 |

Bewerbungsfrist läuft bis Ende August Pioneers Festival in Wiener Hofburg

Vom 30. Bis zum 31. Oktober öffnen sich die Tore der Wiener Hofburg zum zweiten Mal für das Pioneers Festival – ein Event für nationale und internationale Start-ups im Technologiebereich.

Pioneers-Festival
Á

Mega-Event in der Hofburg: Wie 2012 zieht es auch in diesem Jahr Gründer aus ganz Europa nach Wien.

Foto: Heisenberg Media

In Wien treffen Jungunternehmer und Technologie-Interessierte auf rund 60 Sprecher der Szene wie Adam Cheyer, Mitbegründer der Spracherkennungs-App Siri, Dave McClure, Gründer von 500startups sowie Phil Libin, CEO der Software- und Webanwendung Evernote. Bis zum 31. August können sich Jungunternehmer noch für die Pioneers Challenge bewerben. Die acht besten Bewerber erhalten ein professionelles Coaching und dürfen ihr Unternehmen am 31. Oktober vor den rund 2500 Festival-Teilnehmern präsentieren.

Bisher haben sich Start-ups aus 35 Ländern für die Pioneers Challenge beworben, darunter neben europäischen Gründern auch Bewerber aus Kanada, Ägypten, Bolivien und Australien. Aus Deutschland haben sich bereits 60 Start-ups für das Festival angemeldet.

„Eine Investition in Start-ups ist eine Investition in die Zukunft des Landes. Der Wirtschaftsstandort Österreich bietet ein äußerst attraktives Umfeld für Unternehmensneugründungen. Seit dem 1. Juli sind für die Gründung einer GmbH nur noch 10 000 Euro Mindeststammkapital erforderlich – 15 000 Euro weniger als in Deutschland“, lockt René Siegl, Geschäftsführer der österreichischen Betriebsansiedlungsagentur ABA-Invest in Austria.

Anzeige
Von ps
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden