11.06.2013, 08:00 Uhr | 0 |

Infoveranstaltung in Leipzig In Chile gründen – mit 40.000 Dollar im Gepäck

Am 20. Juni wird das Programm „Start-Up Chile“ an der HHL Leipzig Graduate School of Management vorgestellt. Es wurde von der chilenischen Regierung ins Leben gerufen, um bereits in einem frühen Stadium vielversprechende Unternehmer für den Aufbau ihres Start-ups in Chile zu gewinnen und um eine Plattform für die Internationalisierung von Geschäftsideen anzubieten.

Chile
Á

„Sanhattan“, ein Bankenviertel im Osten der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile.

Foto: Wikipedia

Das Ziel dieses Programms ist es, Chile zu einem der führenden Innovations- und Entrepreneurship-Standorte Lateinamerikas zu machen. Diese Mission wird von der chilenischen Regierung geteilt und ist zudem ein Fokus des dortigen Wirtschaftsministeriums.

„Start-Up Chile“ bietet Unternehmern aus der ganzen Welt jeweils 40.000 US-Dollar kostenloses Startkapital und ein temporäres 1-Jahres-Visum, um ihre Projekte für sechs Monate zu entwickeln. Zugang haben die Unternehmer in dieser Zeit zu den stärksten sozialen und wirtschaftlichen Netzwerken des lateinamerikanischen Landes. Nach Ablauf der sechs Monaten sind die Unternehmer frei, in ihre Heimatländer zu gehen, um den Aufbau ihrer Start-ups weiter voranzutreiben.

Das Programm Start-Up Chile bietet vor allem denjenigen Unternehmern großartige Möglichkeiten, die eine Idee aber nicht unbedingt die Mittel haben, ihre eigene Firma zu gründen. Von dem Programm können zudem Unternehmer profitieren, die gerne ihre Geschäftsideen auf andere Länder ausdehnen möchten.

Die Präsentation von „Start-Up Chile“ findet statt am 20. Juni, um 18 Uhr, im Schmalenbach-Hörsaal der HHL Leipzig Graduate School of Management, Jahnallee 59, 04109 Leipzig. Die Veranstaltungsteilnahme ist kostenfrei. Organisiert wird die Veranstaltung vom HHL Hispanic Business Club, einer Initiative lateinamerikanischer Studierender an der HHL.

http://startupchile.org/

Anzeige
Von Stefan Asche
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden