09.01.2014, 12:00 Uhr | 0 |

29. Januar in Bonn HTGF lädt zum Gipfel der Gesundheitswirtschaft

Viele Menschen sind bereit, privates Kapital in ihre Gesundheit zu investieren. Daraus ergeben sich Marktchancen für innovative Start-ups mit Technologien und Devices, die einfach von unterwegs oder von zu Hause zu bedienen sind. Der Hightech-Gründerfonds (HTGF) stellt am 29. Januar in Bonn einige Ideen vor. Im Rahmenprogramm gibt es jede Menge Branchen- und Finanzierungsinfos.

Rücken
Á

Der HTGF stärkt Gründern den Rücken. Auch solchen, die Patienten von Rückenschmerzen befreien.

Foto: Techniker Krankenkassse

Der HTGF investiert in erfolgsversprechende Start-ups aus der Gesundheitswirtschaft. Die Bomedus GmbH aus Bonn hilft Patienten mit wiederkehrenden Rückenschmerzen mit Hilfe eines neuartigen Rückenbandes mit eingebauter elektromechanischer Schmerzunterdrückung. Tobias Weigl, Gründer des 2012 formierten Unternehmens, ist überzeugt: „Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nr. 1. Mit unserer neuartigen Technologie zur Nervenstimulation und dadurch zur Reduzierung des Schmerzgedächtnisses können wir Rückenschmerzpatienten in Ergänzung zur Therapie beim Facharzt helfen, dauerhaft mit deutlich weniger Medikamenten auszukommen und die Basistherapie qualitativ zu verbessern. Die Patienten haben spürbar weniger Schmerzen.“

Die PersonalMedSystems GmbH hilft Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzrhythmusstörungen. Das Frankfurter Unternehmen hat mit CardioSecur das erste Elektrokardiogramm (EKG) als handliches Device entwickelt, welches selbst benutzt werden kann. Die Daten werden in Echtzeit an den behandelnden Arzt übermittelt, was im wahrsten Sinne durch eine sofortige Diagnose Leben retten kann.

Der Zugang zu digitaler Kommunikationstechnik ist ebenfalls die Grundlage des innovativen Geschäftsmodells der exelonix GmbH. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Assistenzsysteme für Senioren und pflegebedürftige Menschen, die neben den bisher bekannten Notruf- weitere Sicherheitsfunktionen sowie das Internet für diese Personengruppe erschließen. Und das alles auf einem einfach zu bedienenden Tablet.

Weitere Portfolio-Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich präsentieren sich auf der Hightech Partnering Conference 2014. Die Technologiekonferenz bringt innovative Start-ups mit Konzernen zusammen. Die rund 350 hochrangigen Vertreter aus Industrie und Wirtschaft erwartet eine Mischung aus anspruchsvollen Präsentationstracks, prominenten Keynote Speakern und Best Practice Beispielen.

Mehr zum Programm der Technologiekonferenz steht im Internet.

http://www.high-tech-gruenderfonds.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden