14.07.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Gründertermin Expertentalk in München: PR für Start-ups

Während die Öffentlichkeitsarbeit in größeren mittelständischen Unternehmen und in Konzernen längst elementarer Bestandteil der Unternehmensführung ist, verzichten viele kleinere Unternehmen und Start-ups auf systematische PR-Aktvitäten. Dabei eröffnen sich gerade für sie Möglichkeiten, sich bei den Medien als Gesprächspartner und Zitatgeber zu positionieren.

Fotografen
Á

Wie kommen Gründer in den Fokus von Journalisten? Antworten wissen die Experten, die am 21. Juli in München referieren.

Foto: CC BY-SA 3.0 / Wikipedia

Denn: So jung Start-ups sind, so neu sind oftmals ihre Sichtweisen und Informationen. Für Journalisten können kleine Unternehmen oft jenen Stoff liefern, aus denen interessante Storys gemacht werden. Doch viele interessante Unternehmen sind für Journalisten gar nicht sichtbar.

Wie jungen und kleinen Unternehmen der Auftritt in der Presse gelingt, darüber diskutieren bei einer Veranstaltung am 21. Juli um 17.30 Uhr in der Friendsfactory München-Ost: Matthias Kamp, Korrespondent der WirtschaftsWoche in München,
 Karsten Böhne, Hörfunkjournalist beim Bayerischen Rundfunk und
 Kai Oppel, Auto des Buches „Crashkurs PR“.

Die kostenlose Veranstaltung wendet sich in erster Linie an Unternehmer, Gründer und Manager kleiner Unternehmen. Sie ist für alle Interessierten offen.

After-Business-Talk: Medienpräsenz für kleine Unternehmen und Start-ups, am 21.07.2014, Beginn: 17.30 Uhr, in der Lounge der Friendsfactory München-Ost, St.-Martin-Straße 53-55. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis zum 18. Juli erforderlich (info@recherchescout.de).

http://www.recherchescout.de/blog/

Anzeige
Von sta
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden