04.05.2014, 12:00 Uhr | 0 |

„Lange Nacht der Start-ups“ Berliner Gründer treten zur Nachtschicht an

Am 6. September 2014 findet in Berlin zum zweiten Mal die „Lange Nacht der Start-ups“ statt. In der Hauptstadtrepräsentanz der Telekom sowie dem Ludwig-Erhardt-Haus der IHK treffen sich dann über 100 Gründer aus ganz Deutschland.

Telekom
Á

In der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom findet am 6. september die 2. "Lange Nacht der Start-ups" statt.

Foto: Telekom

Die Lange Nacht der Start-ups wird von den Telekom Innovation Labs veranstaltet und fand im September 2013 zum ersten Mal mit über 2000 Teilnehmern und 70 Ausstellern statt. Dieses Jahr wird die Veranstaltung durch eine zweite Location vergrößert und bietet über 100 Start-ups die Möglichkeit sich und ihre Ideen zu präsentieren, auszutauschen und zu pitchen.

Bewerben können sich Start-ups aus den Bereichen Commerce/Retail, Communication, Entertainment, Data Analytics, Lifestyle/Food, Home, Security und Green/Health/Biotech. Die kreativsten Vorschläge von Start-ups in diesen Kategorien  können sich dann auf der Langen Nacht der Start-ups dem Berliner Publikum präsentieren. Zusätzlich können die Besucher beim „Customer Choice Award“ ihr Lieblings-Start-up wählen. Hauptpartner der Veranstaltung sind neben der Telekom auch Amazon Web Services, Berlin Partner, die Investitionsbank Berlin und die IHK Berlin.

Die Telekom unterstützt junge Unternehmer mit Know-how und Finanzierungen dabei, ihre Ideen zu verwirklichen. Sie setzt an Standorten in Berlin, Krakau, Israel und im Silicon Valley auf ein starkes Netzwerk.

http://www.startupnight.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden