24.06.2013, 12:00 Uhr | 0 |

Beratungsgutschein „Exi“ kommt bei Gründern in BaWü gut an

Die wenigsten Gründer sind geborene Vollblut-Manager. Gerade in frühen Phasen – idealerweise noch vor der Gründung – benötigen sie daher Unterstützung. Im Mai 2012 hat das Land Baden-Württemberg deshalb den „Exi“-Gründungsgutschein ins Leben gerufen und die Wirtschaftsinitiative bwcon mit der Koordination beauftragt.

Seit gut einem Jahr berät bwcon mit den Partnern Biopro und CyberForum technologieorientierte Gründer vor der Gründung und hilft ihnen dabei, von Anfang an die Weichen richtig zu stellen. bwcon hat dabei die Beziehungen zu den Hochschulen im Land aber auch zu Kapitalgebern ausgebaut. Die positive Bilanz zeigt, dass das Angebot eine Lücke schließt: Die Partner können auf insgesamt 360 Beratungen in den letzten zwölf Monaten zurückblicken.

Das Exi-Beratungsmodell ist zweistufig. Zuerst wird im Check-up die Gründungsidee geprüft. Ist diese erfolgsversprechend, wird anschließend im Intensivcoaching ein detaillierter Businessplan erarbeitet, gemeinsam mit einem erfahrenen Coach. Je nach Bedarf können hierbei die Strategie zum Markteintritt, der Organisationsaufbau oder die schutzrechtliche Lage im Mittelpunkt stehen. Ein beliebtes Beratungsthema ist die Finanzierung. Auf Wunsch unterstützen die Experten Gründungsinteressierte auch bei Gesprächen mit Banken, Business Angels und Risikokapitalgebern.

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft fördert beide Beratungsstufen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie aus Landesmitteln. Deswegen kann der Gründungs-Check-up kostenlos und das Intensiv-Coaching stark vergünstigt angeboten werden.

http://www.bwcon.de/gruendungsgutscheine.html

Anzeige
Von sta
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden