19.01.2014, 12:00 Uhr | 0 |

BMWi 58 Messen im Förderprogramm für Start-ups

Junge Unternehmen mit innovativen Produkten können auch 2014 zu günstigen Bedingungen an internationalen Messen in Deutschland teilnehmen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat dafür im Rahmen des Förderprogramms für junge, innovative Unternehmen 58 internationale Messen ausgewählt.

Messe
Á

Als kleines Unternehmen auf großer Messe: Das Förderprogramm des BMWi macht es möglich.

Foto: Messe Essen

Ziel des Programms ist es, den Export neuer Produkte und Verfahren von Unternehmen aus Deutschland zu unterstützen. Förderfähig sind Beteiligungen an Gemeinschaftsständen, die von den Veranstaltern der ausgewählten Messen organisiert werden. Die Messen decken das gesamte Branchenspektrum ab, von Automatisierung über Bautechnik, Energiewirtschaft, Elektrotechnik- und Elektronikindustrie sowie Land- und Forstwirtschaft bis zu Maschinenbau, Medizintechnik, IT- und Telekommunikationswirtschaft.

Im Jahr 2012 wurden Gemeinschaftsstände auf 55 Messen gefördert mit insgesamt 700 Ausstellern; im laufenden Jahr waren es – bedingt durch den Messeturnus – 43 Gemeinschaftsstände mit 530 Ausstellern. Das Programm läuft bis mindestens 2016 und ist derzeit jährlich mit rund 3 Mio. Euro ausgestattet. Ab 2014 wird die Förderquote leicht gesenkt auf 70% Erstattung von Standmiete und Standbau, statt bisher 80%.

Eine Übersicht der für die Förderung relevanten Veranstaltungen im Jahr 2014 sowie Antragsformulare stehen zum Download auf der Website des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle im Bereich Wirtschaftsförderung bereit.

http://www.bafa.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden