13.04.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierung food4fans start Crowdfunding

Das Hamburger Start-up food4fans vertreibt seit 2013 Snacks, deren Verpackungen mit den Vereinsfarben und Wappen von Fußballmannschaften bedruckt sind. Um weiter wachsen zu können, hat das Startup eine Crowdinvesting-Kampagne auf der Plattform Companisto gestartet.

food4fans
Á

Das Hamburger Start-up food4fans bietet kleine Leckereien in den Farben von verschiedenen Vereinen an - nicht nur vom HSV.

Foto: food4fans

Sie sind salzig, knusprig oder süß und sie tragen Fußballvereinsfarben und -wappen auf der Verpackung: 2013 hatte der Hamburger Unternehmer Matthias Graf Lambsdorff die Idee, spezielle Snacks für Fußballfans anzubieten. „Ich bin großer Fußballfan und war selbst aktiver Spieler. Liebe geht bekanntlich durch den Magen – warum nicht auch Fußball-Liebe?“, erläutert Graf Lambsdorff sein Ursprungskonzept.

Mittlerweile vertreibt der studierte Betriebswirt seine Snacks über ausgewählte Handelsketten, einen Online-Fanshop sowie direkt über die Fanshops der Partnermannschaften. Auch für Musikstars wie zum Beispiel Peter Maffay und seinen Drachen Tabaluga produziert er maßgeschneiderte Produkte.

Mit seiner Idee hat der 62-jährige, der erste Erfahrung als Manager in Brasilien sammelte, ein innovatives Merchandise-Konzept entwickelt: Er bringt Fußballteams in den Lebensmittelhandel, also dorthin, wo die Sportstars bisher noch nicht präsent waren.

Um als Unternehmen weiter wachsen zu können, hat sich Matthias Graf Lambsdorff jetzt für eine Crowdinvesting-Kampagne auf Companisto entschieden. Das Crowdinvesting soll helfen, neue Vertriebskanäle aufzubauen sowie mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Denn der Hamburger hat ein Ziel: Er möchte weitere Fußballteams, insbesondere auch aus der 2. und 3. Liga mit Snacks versorgen. 13 Vereine aus der Bundesliga konnte der Hamburger bereits von seinem Konzept überzeugen. Jetzt stellt er sich den Crowdinvestoren, um auch sie zu gewinnen.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden