26.06.2013, 12:00 Uhr | 0 |

Mehr Geld für Social TV Plattform Zapitano erweitert Investorenkreis

Die Social TV Plattform Zapitano holt weitere Investoren an Bord. Gut ein Jahr nach dem offiziellen Start beteiligen sich die Berliner German Startups Group, Monkfish Equity, HR Alpha Venture Partners und ein Privatinvestor an dem Unternehmen. Die bisherigen Teilhaber haben parallel ihr Investment aufgestockt.

Fernsehen
Á

TV-Zuschauer werden interaktive Gestalter ihres Fernsehabends. Zapitano macht es möglich. 

Foto: Vodafone

Hinter den neuen Gesellschaftern stehen erfahrene und erfolgreiche Unternehmer. Mit Monkfish Equity engagiert sich die Beteiligungsgesellschaft der Trivago‐Gründer, und mit der German Startups Group ist Christoph Gerlinger vertreten, Serial Entrepreneuer und Gründer und ehemaliger CEO der Frogster Interactive Pictures AG.

„Wir freuen uns, hochkarätige Investoren gewonnen zu haben, die uns nicht nur als Geldgeber, sondern auch als aktive Partner mit ihrem Know‐How und ihrer Erfahrung unterstützen“, so Marc Mogalle, CFO von Zapitano.

Parallel zum Einstieg der neuen Investoren erhöhen auch die bisherigen Gesellschafter ihr Investment – darunter Media Ventures, die Beteiligungsgesellschaft des Medienunternehmers Dirk Ströer. „Dies gibt uns die Chance, den weiteren Ausbau von Zapitano zu beschleunigen“, so Dirk Stader, Geschäftsführer von Media Ventures.

Zapitano ist mit der Vision angetreten, Fernsehen zu neuem Glanz zu verhelfen und den Fernsehzuschauer in die Rolle des interaktiven Gestalters seines Fernsehabends zu heben. 80 Jahre hat das Fernsehen ein Programm ausgestrahlt, das mehr oder weniger unkommentiert konsumiert wurde. Jetzt erhalten Zuschauer die Möglichkeit, ihren Fernsehabend nicht nur als Konsumenten, sondern als aktive Teilnehmer zu erleben, gleichsam zurück zu strahlen. Hierfür bietet Zapitano die Plattform.

Der Zuschauer verfolgt das Programm weiterhin mit seinem Fernseher. Parallel erhält er mit Zapitano auf einem Second Screen per Notebook, Smartphone oder Tablet seinen persönlichen TV‐Buddy. Bei Zapitano kann er aktiv am Fernsehgeschehen teilnehmen. Er sieht auf einen Blick, was im Fernsehen los ist, kann sich über Sendungen und Stars unterhalten und abstimmen, seine Freunde zum gemeinsamen Fernsehabend einladen und vieles mehr. Der Zuschauer wird so vom passiven Zapper zum aktiven Zapitano und Fernsehen wieder zu einem sozialen Event.

Zapitano wurde 2011 von Jens Hegenberger, Marc Mogalle sowie Gunnar Gläser gegründet und erhielt Anfang 2012 erhielt eine Finanzierung in Höhe von 1,7 Mio. Euro. Lead‐Investor ist die Kölner Media Ventures GmbH, die Beteiligungsgesellschaft des Medienunternehmers Dirk Ströer. Auch der ehemalige kabel eins‐ und Sat.1‐Geschäftsführer Guido Bolten ist über seine Firma BoBrands an Zapitano beteiligt. Zudem wird Zapitano durch das Programm „ProFIT“ der Investitionsbank Berlin (IBB) gefördert.

Anzeige
Von sta
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden