21.05.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierungsrunde TerminApp sammelt Millionen-Finanzierung ein

Das Münchner Startup TerminApp hatte erst Anfang des Jahres eine App zur Echtzeit-Terminbuchung für Dienstleister mit kostenpflichtigen Zusatz-Optionen auf den Markt gebracht. Zwei Privatinvestoren und „eine der weltweit größten Unternehmensberatungen“ investieren nun mehrere Millionen zur Expansion und für den Ausbau des Marketings. Bis Ende des Jahres sollen 120.000 Dienstleister und 2,5 Mio Endkunden die App nutzen. Bislang sind es lediglich 5.000 Endkunden. Das meldet der Informationsdienst mobilbranche.de.

terminapp
Á

Die Plattform von TerminApp ermöglicht Nutzern das Buchen von Terminen in Echtzeit mit nur drei Klicks.

Foto: TerminApp

TerminApp startet seine mobile Terminbuchungslösung für Dienstleister und deren Kunden. Die Plattform des gleichnamigen Münchner Startups ermöglicht Nutzern das Buchen von Terminen in Echtzeit mit nur drei Klicks. Die Plattform richtet sich an Dienstleister wie Beauty-Salons, Friseure, Ärzte, Werkstätten oder Personal Trainer und verspricht die Erhöhung der Auslastung und eine Reduzierung der Terminausfälle – etwa durch eine Erinnerungsfunktion für Kunden. Dabei springt der Münchner Betreiber auf den Trend, lokalen Dienstleistern eine Plattform zur Terminvergabe und Kundenakquise zu bieten, auf. Derartige Lösungen gibt es bereits für Friseure mit Salonmeister oder für Fitnesstrainer. Das Herzstück der Software ist ein Terminkalender, der individuell an das Look & Feel der Corporate Identity angepasst werden kann. Die Lösung ist ab sofort für PC, Mac, iOS und Android verfügbar.

http://www.terminapp.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden