16.03.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierungsrunde bei Rebelle Siebenstelligen Betrag für Second Hand-Mode

Rebelle, der Online-Marktplatz für Designer Second Hand-Mode, schließt eine weitere Finanzierungsrunde über einen mittleren siebenstelligen Betrag.

Rebelle
Á

Max Schönemann und Cécile Gaulke freuen sich über eine siebenstellige Series-B-Finanzierung.

Foto: Rebelle

Als Neuinvestoren beteiligen sich North-East Venture A/S aus Kopenhagen und die Deutsche Balaton AG aus Heidelberg an dem Hamburger Start-up. Auch die Altgesellschafter, bestehend aus dem Hightech-Gründerfonds (HTGF), der HCS Beteiligungsgesellschaft, Hanse Ventures und verschiedenen namhaften Privatinvestoren, beteiligen sich signifikant an der Series-B-Finanzierung.

„Das Vertrauen unserer Investoren freut uns sehr. Mit dem zusätzlichen Kapital  können wir das Wachstumstempo deutlich beschleunigen und in attraktive Auslandsmärkte expandieren“, sagt Cécile Gaulke, Gründerin und Geschäftsführerin von Rebelle.

Rebelle wurde Anfang 2013 von Cécile Gaulke, Max Schönemann und dem Company Builder Hanse Ventures gegründet. Der Launch der Plattform erfolgte im August 2013. In einer Seed-Finanzierung beteiligte sich der HTGF im Oktober 2013 an dem Unternehmen. Im März 2014 folgte eine Series-A-Finanzierung, bei der Rebelle einen mittleren Millionenbetrag einsammelte. Im August 2014 festigte Rebelle seine Marktführerschaft in Deutschland durch die Übernahme des Münchner Wettbewerbers Glamloop. Mittlerweile werden mehr als 20.000 Artikel von über 600 Designermarken auf der Plattform angeboten. Rebelle ist in 28 europäischen Ländern aktiv.

http://www.rebelle.com

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden