05.08.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierungsrunde Seed-Finanzierung für Audio-Software von alugha

Videocontent wird weltweit immer wichtiger. Allein auf YouTube werden pro Minute etwa 100 Stunden Videomaterial veröffentlicht – von Unternehmern, Kreativen und allen, die Bewegtbildinhalte einem breiten Publikum zugänglich machen wollen. Das Problem: Videos in mehreren Sprachversionen zur Verfügung zu stellen, um damit alle Zielgruppen zu erreichen, kostet bisher nicht nur viel Zeit, sondern auch enorme Mengen an Traffic und Speicherplatz. alugha (Swahili für „eine Sprache“) ändert das:

alugha
Á

Gutes Team mit Spaß an der Arbeit: Bernd und Niklas Korz von alugha.

Foto: alugha

Durch die Technik erhalten Video-Producer weltweit erstmals die Möglichkeit, all ihre Videos, die üblicherweise separat in unterschiedlichen Sprachen hochgeladen werden, auf nur ein Video zu reduzieren. Den Finanzierungsstartschuss im hohen sechsstelligen Bereich erhält das junge Mannheimer Unternehmen von Gregor Greinert, Aufsichtsrat der Duravit AG, sowie dessen Vater, Klaus Greinert, AR Vorsitzender der Rheinmetall AG und ehemaliger Familienvorsitzender der Röchling Gruppe.

Greinert Senior war von Anfang an begeistert von alugha: „Sowohl ökonomisch als auch ökologisch sehe ich in dem Produkt einen enormen Nutzen“, so der erfahrene Unternehmer. alugha macht das Internet schneller und grüner, schafft für Provider enormes Einsparpotential in Ressourcen aller Bereiche und für Producer die Möglichkeit, weltweit zu agieren. Vor allem der nachhaltige Ansatz war für die Greinerts ein Argument, bereits vor Start der ersten Version in alugha zu investieren.

Seit April läuft die Entwicklung der ersten Version von alugha auf Hochtouren. Das gesamte alugha Team ist mit in die Büros der Greinert Verwaltungsgesellschaft mbH gezogen. "In enger Zusammenarbeit brennen wir darauf, etwas Großes zu schaffen", so Korz. Mit der Finanzierung steigt Gregor Greinert neben Bernd Korz in die Geschäftsführung von alugha ein.

Je nach Browsersprache der Nutzer, werden die Videos über den alugha-Player automatisch in der richtigen Sprache abgespielt. Das Videomaterial und die entsprechenden Tonspuren werden hierfür ganz einfach über alughas Video Uploader zusammengefügt und können dann mehrsprachig eingebunden werden. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch enorme Mengen an Traffic und Speicherplatz, so dass das Internet schneller und grüner wird.

Die alugha GmbH i.G. wurde im April 2014 von Bernd Korz und Gregor Greinert in Mannheim gegründet. Unterstützt wird Korz von seiner Familie und 7 weiteren Mitarbeitern aus dem IT- und Kreativsektor.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden