01.02.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierungsrunde SHS investiert in Roboterchirurgie von AOT

Der vierte Fonds des Tübinger Wachstumsinvestors SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement hat sich an der AOT AG beteiligt. Das Schweizer Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet computergestützte Lasersysteme für die Knochenchirurgie.

aot
Á

Präzise Knochenchirurgie mit Lasertchnologie: Darauf hat sich das Schweizer Unternehmen AOT spezialisiert.

Foto: AOT

Die aus einem Spin-off des Universitätsspitals Basel hervorgegangene AOT (Advanced Osteotomy Tools) hat ein Operationssystem (CARLO, Computer Assisted, Robot-guided Laser Osteotome) entwickelt, das die Planung und Durchführung von Knochenoperationen erheblich vereinfacht. Kernelemente sind ein 3D-Planungs- und Navigationssystem, ein ergonomischer Handling-Roboter sowie ein neuartiges Laser-Trennverfahren mitsamt sehr genauer Echtzeit-Tiefenkontrolle. Das innovative System wird bei Knochenoperationen eingesetzt. Im Vergleich zu den heute als „Goldstandard“ verwendeten mechanischen Instrumenten erlaubt CARLO neue und äußerst präzise Schnittgeometrien. Zudem verbessert das System die Sicherheit des Eingriffs und fördert eine schnellere Heilung.

Der aktuelle Fonds SHS IV hatte sich bereits im Dezember 2014 an dem Kardiologie-Spezialisten Vimecon beteiligt. SHS plant im Laufe des Jahres weitere Investitionen in wachstumsstarke Medizintechnik- und Life-Science-Unternehmen.

Http://www.aot-swiss.com

http://www.shsvc.net

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden