17.09.2013, 08:22 Uhr | 0 |

Staatsfonds steigt ein Reangel erhält frisches Kapital für Expansion

Mit dem High-Tech Gründerfonds (HTGF) hat die Hamburger Recycling Angel GmbH (Reangel) einen weiteren Investor gewinnen können. Das vor zwei Jahren gegründete Start-up bietet Unternehmen einen Rundumservice für ihre ausgemusterten Mobilfunkgeräte.

Handy
Á

Was passiert mit ausgemusterten Firmenhandys? Ein Hamburger Start-up hat dafür eine Lösung entwickelt.

Foto: Archiv

„Bei den meisten Unternehmen gibt es für diese Altgeräte keine wirkliche Lösung und sie verstauben in einer Kiste. Dies führt zu Wertverlust, umweltschädigender Ressourcenverschwendung und der Gefahr, dass die auf dem Handy vorhandenen Daten in die falschen Hände geraten“, sagt Philip Nissen, Gründer von Reangel.

Der Service umfasst die versicherte Rücknahme der Geräte, eine zertifizierte und garantierte Datenlöschung sowie einen fairen und transparenten Ankaufspreis zum aktuellen Höchstwert. Nicht wiederverwendbare Geräte werden recycelt. Das Jungunternehmen hat bereits einige Großunternehmen als Kunden gewonnen, etwa die Commerzbank, Hannover 96 und Krombacher. „Reangel spricht direkt eine Nische im Re-Commerce an. Der attraktive Kundenstamm, den das Unternehmen in kürzester Zeit aufbauen konnte, hat uns bewegt, zu investieren", kommentiert Michael Strzyz, Investment Manager beim HTGF.

Anzeige
Von ps
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden