21.07.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierung Millionensumme für E-Recruiting Start-up Prescreen

Der deutsche Venture-Capitalist Kizoo Technology Capital steigt als Lead Investor beim deutsch-österreichischen Start-up Prescreen ein. Prescreen ist ein cloud-basierendes E-Recruiting-Tool, das die passendsten Bewerber den ausgeschriebenen Jobs automatisch zuordnet. Durch diese Wachstumsfinanzierung wird die europäische Expansion forciert.

Prescreen
Á

Das Prescreen-Team (v.l.): Robert Rainer, Alexander Birke, Nicolas Vorsteher, Constantin Wintoniak und Dominik Hack.

Foto: Prescreen

Eine cloud-basierte E-Recruiting Software, die es ermöglicht, eine Kandidatenvorauswahl basierend auf Persönlichkeit, Soft Skills und Arbeitserfahrung zu treffen, ist das Geschäftsmodell von Prescreen, einem Start-up aus München und Wien. Die Kizoo Technology Capital GmbH, ein aus Karlsruhe stammender Venture-Capitalist, steigt nun als Lead Investor in das Projekt ein. Das Gesamtinvestmentvolumen ist im siebenstelligen Bereich. Kizoo ist unter anderem bei der beliebten Sprach-lern-App Babbel aktiv, die erst vor kurzem ein Investment in der Höhe von 22 Mio. Dollar erhalten hat. Die Mittel aus der neuen Finanzierungsrunde sollen vor allem zur europäischen Expansion und zur innovationsgetriebenen Weiterentwicklung der Plattform www.prescreen.io genutzt werden. Prescreen entwickelt E-Recruiting Software, über die Unternehmen wie die UniCredit Bank Austria, Jaguar/Land Rover, Number26 oder die Restaurant-Kette L’Osteria ihre HR-Prozesse abbilden.

Geschäftsführer Constantin Wintoniak freut sich über das Engagement von Kizoo: „Wir sind stolz mit Kizoo einen hervorragenden Partner für die weitere Expansion unseres Unternehmens gewonnen zu haben. Das Investment hilft uns, unsere Marktposition weiter zu stärken und das Produkt im Hinblick auf aktuelle Recruiting-Trends weiterzuentwickeln. Unsere Mission mit Prescreen ist einfach: Wir wollen europaweit Unternehmen jeder Größe dabei helfen, ihre Recruiting-Aufgaben durch den Einsatz leistungsfähiger Software so einfach wie möglich zu gestalten.“

Frank Schüler, Managing Director von Kizoo erklärt: „Kizoo erweitert sein Portfolio an SaaS-(Software-as-a-Service)-Start-up-Investments. E-Rekrutierung wird mehr und mehr zum Schlüssel für den Unternehmenserfolg. Prescreen zeigt, wie eine moderne E-Recruiting Plattform aussehen muss.“

Prescreen ist die erste europäische E-Recruiting-Lösung, die über intelligente Matching-Technologie verfügt. Diese analysiert Bewerberdaten und unterstützt Recruiter dabei, passende Kandidaten zu finden. Darüber hinaus können Stellenanzeigen automatisch auf über 200 Jobbörsen europaweit publiziert werden. Kandidaten bewerben sich anschließend direkt online. Dadurch behalten Unternehmen immer den Überblick, kommunizieren mit den Kandidaten und treffen – im Team – auch direkt über die Prescreen-Plattform Personalentscheidungen. Ein zweiter Anwendungsbereich sind Umstrukturierungen in Unternehmen. Hier kann die Prescreen-Plattform helfen, interne Neubesetzungen effizient zu organisieren. Da es sich bei Prescreen um ein „Software-as-a-Service“-Internetangebot handelt, erfolgt der Zugriff auf die Software über den Internetbrowser. Eine lokale Installation, sowie die damit verbundene Wartung und IT-Infrastruktur entfallen. Der Service ist auch auf allen mobilen Endgeräten verfügbar.

2012 wurde das Unternehmen von Constantin Wintoniak, Nicolas Vorsteher, Alexander Birke, Dominik Hackl und Robert Rainer während ihres Studiums gegründet und vom Business Angel Mathias Hiebeler erstfinanziert. Ursprünglich unter dem Namen MercuryPuzzle als offene Internetplattform für die Berufsorientierung gestartet, erfolgte Anfang 2014 der Umbau der „Dating-Plattform für Jobs“ hin zur Bewerbermanagement-Lösung Prescreen. Heute setzen bereits zahlreiche Unternehmen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Spanien Prescreen beim Recruiting ein.

http://www.prescreen.io

http://www.kizoo.com/de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden