16.07.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierung MBG H bringt Bookwire auf Erfolgsspur

Wie kommt das Buch in die E-Book-Shops? – Diese Frage stellte sich vor vier Jahren Jens Klingelhöfer und erfand ein passendes Vertriebs-System für Buchverlage. Mit dieser Idee machte sich der Dienstleister 2009 selbständig und gründete die Bookwire GmbH in Frankfurt. Als Investor für sein Start-up konnte der Geschäftsführer die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen, MBG H, gewinnen.

Bookwire
Á

Jens Klingelhöfer, Gründer von Bookwire (3.v.l.), hier umrahmt von Kollegen und Kooperationspartnern, fand mit der MBG H einen passenden Finanzierer.

Foto: Bookwire

„Für ein junges Unternehmen ist es relativ schwierig, Kapital zu bekommen. Gerade in Frankfurt gibt es keine besonders große Szene für Venture Capital. Insofern haben wir nach einer Finanzierung gesucht, die einfach, unkompliziert und ohne große Risiken machbar ist“, erklärt Jens Klingelhöfer. Auf der Suche nach einem Investor wurde Klingelhöfer auf die MBG H aufmerksam. Die 1971 gegründete Gesellschaft hat die Förderung der hessischen Wirtschaft zum Ziel und kann Betrieben mit bis zu 50 Millionen Umsatz bei der Finanzierung ihrer Investitionsvorhaben unterstützen.

Beteiligung bis zu 1,5 Mio. Euro

„Wir können ein breites Spektrum mit Beteiligungskapital abdecken“, bringt es Jürgen Zabel, Geschäftsführer der MBG H, die ihren Sitz in Frankfurt/Main hat, auf den Punkt. Die Finanzierungsmöglichkeiten der MBG H reichen vom Wachstumsvorhaben über die Entwicklung innovativer Verfahren bis hin zu Markteinführungen und Nachfolgeregelungen. Mit dem so genannten Mikromezzanine-Programm kann die Gesellschaft unter anderem zur Gründung eines Unternehmens zwischen 5.000 und 50.000 Euro bereitstellen. Für größere Vorhaben können die Beteiligungen der MBG H bis zu 1,5 Millionen Euro betragen.

Die Vorteile der Bereitstellung von Eigenkapital in Form einer stillen Beteiligung über die MBG H für ein Unternehmen wie Bookwire liegen auf der Hand: Die günstigen Konditionen sind über die gesamte Laufzeit konstant, die MBG H mischt sich nicht in die Entscheidungen des Unternehmers ein und verlangt keine Sicherheiten von ihm. Im Gegenteil, die Beteiligungsgesellschaft ist ein langfristiger Finanzierungspartner. Der Unternehmer hingegen kann, wenn er möchte, innerhalb eines Jahres kündigen. Die Rückzahlung erfolgt zum Nominalwert der Beteiligung.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden