13.04.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierungsrunde IBB finanziert urbane Aquaponik-Farm von ECF

ECF Farmsystems baut Europas größte innerstädtische Aquaponik-Farm, die ECF Farm Berlin. In der 1800 m2 großen Anlage plant ECF pro Jahr ca. 25t Fisch und 35t hochwertiges Gemüse zu produzieren. Baubeginn ist für Mitte 2014 avisiert, die Inbetriebnahme für Ende 2014. Ab Anfang 2015 wird ECF Gemüse und Fisch in einem direkten Vertriebsmodell an Endverbraucher und Gastronomen absetzen. Finanziert wird das Wachstum von der IBB Beteiligungsgesellschaft mbH und einem Privatinvestor.

ecf
Á

In kleinen Versuchsanlagen hat ECF bewiesen, dass sich Fisch- und Gemüsezucht perfekt ergänzen.

Foto: ECF

Das in der Farm eingesetzte Aquaponiksystem „ASTAF-PRO“ wurde vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin entwickelt und patentiert. Es ermöglicht eine klimaschonende Produktion von Gemüse und Fisch, durch ressourcenschonende Wasserkreislaufsysteme, Reduktion von Transportwegen und Kühlketten, Einsatz von biologischem Dünger, biologischen statt chemischen Pflanzenschutz, Hygienestandards und nachhaltige Besatzdichte statt präventiver Medikamentengabe sowie CO2 reduzierte Gesamtbilanz im Produktionsprozess.

Die Produkte werden dem Verbraucher tagesfrisch angeboten, durch den Wegfall weiter Transportwege und Kühlketten. Die transparente Produktion mitten in Berlin setzt höchste Ansprüche an Ökologie, Tiergesundheit und Verbraucherschutz.

Die ECF Farm Berlin dient als Referenzfarm für den Verkauf weiterer Farmsysteme und deren Anlagenkomponenten an Unternehmer, die Interesse an einem nachhaltigen Geschäftsmodell haben.

Laut WWF und UN resultieren 17% bis 35% der weltweiten CO2-Emmissionen aus Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung. Zusätzlich wird dabei 70% des weltweiten genutzten Süßwassers verbraucht. Schon heute sind über 1 Mrd. Menschen von Fisch als Proteinquelle abhängig, hingegen sind 85% der Weltmeere überfischt oder stehen kurz davor. Lebensmittel legen oft weite Wege von der Produktion zum Verbraucher zurück. Kühlketten und der Transport mit dem Flugzeug verursachen beträchtliche Mengen CO2.

ECF Farmsystems und die Kapitalgeber sehen in der ressourcenschonenden Produktion von hochwertigem Fisch und Gemüse direkt am Konsumenten und mit wassereinsparenden Kreislaufsystemen, eine Chance die Ressourceneffizienz in der Lebensmittelproduktion zu steigern.

www.ecf-farmsystems.com

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden