16.05.2013, 09:43 Uhr | 0 |

Kapital für Ladeinfrastruktur IBB Beteiligungsgesellschaft steigt bei ubitricity GmbH ein

Die von der IBB Beteiligungsgesellschaft gemanagte VC Fonds Technologie Berlin GmbH beteiligt sich an der ubitricity GmbH. Das junge Berliner Unternehmen ubitricity schließt damit seine zweite Finanzierungsrunde ab und erweitert den Kreis der Kapitalgeber.

Ubitricity
Á

Ubitricity erlaubt das Laden von E-Fahrzeugen an Straßenlaternen.

Foto: Ubitricity

Bisher an Bord sind ein Angel-Investor und seit 2010 die VC-Gesellschaft Earlybird.

Ubitricity hat mit dem Mobile Metering-System eine innovative Gesamtlösung für die Bereitstellung, Messung und Abrechnung von Mobilstrom entwickelt. Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge wird erstmals flächendeckend bezahlbar. „Mit der Implementierung erster Prototypen Ende 2012 konnten wir erfolgreich nachweisen, dass das System funktioniert“, so Knut Hechtfischer. „Die nächsten Schritte gehen wir nun mit der Erprobung und Weiterentwicklung der Systemkomponenten im Feld an.“ Die Implementierung des Mobile Metering Systems wird auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Die Basis des Mobile Metering Systems bildet ein mobiler Zähler. Der Ladepunkt wird dadurch auf eine spezielle Steckdose reduziert. Das minimiert Investitions- und Installationskosten der Ladeinfrastruktur, sowie ihre laufenden Kosten. Die niedrigen Kosten und das kompakte Design der Systemsteckdose ermöglichen erstmals flächendeckend den bezahlbaren Aufbau von Ladeinfrastruktur.

Durch die Integration in die Straßenbeleuchtung können Ladepunkte im öffentlichen Raum für 300 Euro statt 10.000 Euro geschaffen werden. Die mobile Elektronik ermöglicht die smarte Verbindung mit dem Stromnetz, sichere Abrechnung inklusive – überall und ganz ähnlich wie beim Smartphone.

Ubitricity wurde Mitte 2008 in Berlin von Knut Hechtfischer und Frank Pawlitschek gegründet, um Kosten für Ladeinfrastruktur und Abrechnungssysteme für E-Fahrzeuge durch den Einsatz mobiler Smart Meter um 90% zu senken. Seit 2012 läuft das System in ersten nationalen und internationalen Feldtests mit führenden Partnern, um den kommerziellen Start 2014 vorzubereiten. (sta)

http://www.ubitricity.com

Anzeige
Von Stefan Asche
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden