15.07.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierung EnBW steigt bei Hamburger Start-up DZ-4 ein

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG beteiligt sich mit 15% am Hamburger Start-up DZ-4. DZ-4 verpachtet Solarstromanlagen und optional Stromspeicher an Privatkunden zur Eigenversorgung und liefert bei Bedarf auch Ökostrom aus dem Netz.

solaranlage
Á

DZ-4 stellt Privathaushalten Solaranlagen und Stromspeicher auf Mietbasis zur Verfügung.

Foto: WEDOpress

Es ist die erste strategische Beteiligung unter Ägide der neu gegründeten und mit 100 Mio. Euro Wagniskapital ausgestatteten EnBW New Ventures GmbH. Neben Entwicklungen des unternehmenseigenen Innovationsmanagements setzt der Karlsruher Energieversorger verstärkt auf die Zusammenarbeit mit der Gründerszene.

Als einer der ersten großen Energieversorger hat sich die EnBW 2013 strategisch neu ausgerichtet und investiert 3,5 Mrd. Euro in den Ausbau der erneuerbaren Energien. Weitere 3 Mrd. Euro fließen in die Verteil- und Transportnetze. Flankiert wird dieses etablierte Geschäft von einem übergeordneten Innovationsmanagement: Seit Frühjahr 2014 werden im unternehmenseigenen Innovationscampus neue Geschäftsideen und Produkte nach Start-up-Manier entwickelt und schnell an den Markt gebracht. Neben den eigenen Entwicklungen öffnet sich die EnBW im Sinne einer Open-Innovation-Kultur auch nach außen: Die neu gegründete New Ventures-Gesellschaft soll Partnerschaften mit der Gründerszene ausbauen und diese als weiteren Treiber für Innovationen nutzen. Im Gegenzug profitieren junge Gründer von einem etablierten Unternehmen, das offen für ihre Ideen ist und ihnen Vermarktungsmöglichkeiten bietet.

DZ-4 wurde im September 2011 in Hamburg gegründet und bietet Einfamilienhaushalten eine dezentrale Versorgung aus erneuerbaren Energien. Diese mieten eine Solarstromanlage und optional einen Stromspeicher. Während der Vertragslaufzeit bleibt DZ-4 Eigentümer der Anlagen und kümmert sich um Technik und Betriebsführung.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden