12.05.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Ambient Assisted Living Casenio startet Crowdfunding-Kampagne

Die casenio AG aus Berlin erweitert ihr sensorbasiertes Assistenzsystem um die Messung von Vitalfunktionen. Dafür hat das Unternehmen eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Startnext.de gestartet. Mit der Kampagne, die 50 Tage lang läuft, sollen 80.000 Euro eingesammelt werden. Das Geld wird verwendet, um künftig auch Messgeräte für Vitalfunktionen wie Blutdruck und Puls an das casenio-System anzuschließen.

Lange
Á

Tim Lange, Vorstand der casenio AG: „Wir entwickeln casenio kontinuierlich weiter und sind deshalb in ständigem Kontakt zur Zielgruppe, die uns wertvolle Hinweise gibt, wie wir das System noch verbessern können oder welche Funktionen noch fehlen."

Foto: casenio

Andere Geräte ermöglichen die Messung und Kontrolle von Werten wie Blutzucker, Gewicht und Körperfettanteil oder auch der Schlafqualität. Die Anbindung läuft über Bluetooth.

Ziel der Erweiterung: Der Nutzer kann künftig selbstständig wichtige Vitalmesswerte messen und kontrollieren. casenio erinnert daran, macht auf Abweichungen aufmerksam und meldet auf Wunsch zu hohe oder zu niedrige Werte Angehörigen oder dem Pflegedienst. So können Kontaktpersonen aus der Ferne sicherstellen, dass ihre älteren Angehörigen zum Beispiel regelmäßig ihren Blutdruck und Blutzucker messen und bei auffälligen Messwerten mit ihnen einen Arzt aufsuchen.

„Wir entwickeln casenio kontinuierlich weiter und sind deshalb in ständigem Kontakt zur Zielgruppe, die uns wertvolle Hinweise gibt, wie wir das System noch verbessern können oder welche Funktionen noch fehlen“, sagt Tim Lange, Vorstand der casenio AG. „Insbesondere Ambient Assisted Living-Technologien können überdies nur dann erfolgreich sein, wenn sie intuitiv zu bedienen sind. Mit casenio haben wir ein solches Produkt geschaffen, das zudem je nach Bedarf angepasst und erweitert werden kann.“

Unterstützer, die über Startnext das Projekt mitfinanzieren, erhalten ab einem bestimmten Betrag die ersten Geräte der neuen Bluetooth-Generation der casenio-Hauszentrale und weitere attraktive „Dankeschöns“. Ab Mitte 2015 werden die Bluetooth-Geräte dann unter dem Label „casenio vital“ auch im Handel erhältlich sein. Alle Informationen zur Kampagne und den neuen Produkten sind auf www.startnext.com/casenio zu finden.

Mit Hilfe von Ambient Assisted Living-Technologien (AAL – auf Deutsch „Altersgerechte Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben“) können mittlerweile immer mehr Menschen immer länger selbstständig in den eigenen vier Wänden leben. Das sensorbasierte Smart-Home-System casenio kombiniert moderne Sensortechnik mit intelligenter AAL-Software und ist so vielfältig einsetzbar, dass es über das bekannte Hausnotrufsystem weit hinausgeht.

casenio ist im Herbst 2014 am Markt gestartet. Es funktioniert wie ein intelligenter Assistent und erkennt ungewöhnliche oder gefährliche Situationen zuhause. Es kann auch feststellen, welche per se harmlosen Situationen in Kombination eine Gefahr darstellen – zum Beispiel, wenn jemand das Haus verlässt, während der Wasserhahn noch läuft. Zudem erinnert das Gerät an wichtige Dinge wie die Medikamenteneinnahme.

Das casenio Assistenzsystem besteht aus einer Hauszentrale und verschiedenen Sensoren sowie der AAL-Software und einem Online-Service-Portal. Mit dessen Hilfe lässt sich casenio für den individuellen Bedarf einrichten. Die Sensoren sind leicht zu installieren und können nach dem Prinzip eines Baukastensystems nach Bedarf zusammengestellt werden. Angeboten werden unter anderem Bewegungs-, Bettbelegungs-, Wasserfluss-, Herd-, Tür- und Fenstersensoren sowie Wasser-, CO-, Thermo-, Gas- und Rauchmelder. Die Montage erfolgt kabellos und die Einrichtung verlangt keine technischen Vorkenntnisse.

http://www.casenio.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden