01.08.2013, 12:00 Uhr | 0 |

Noch mehr Geld für Crossvertise Carsten Maschmeyer investiert in Werbeplattform

Über die im Februar 2011 gegründete Buchungsplattform www.crossvertise.com können sich werbetreibende Unternehmen und Agenturen über Konditionen informieren – über alle Arten von Werbung hinweg. Mit wenigen Klicks lassen sich die Kosten von Außenwerbung, Kino, Print und Radio über TV, Online, Mobile etc. einfach vergleichen. Direkte Buchungen sind ebenfalls per Mausklick möglich. Das spart nach Unternehmensangaben Zeit und Geld und schafft erstmals eine Transparenz, die im Markt bisher so nicht zu finden war.

crossvertise
Á

Die Geschäftsführer von Crossvertise: Thomas Masek (COO, CFO), Matthias Völcker (CEO) und Maximilian Balbach (CTO).

Foto: Crossvertise

Überzeugt von diesem Geschäftskonzept ist nun auch Carsten Maschmeyer. Der AWD-Gründer beteiligt sich über seine Investmentgesellschaft ALSTIN (Alternative Strategic Investments) an der Münchner Werbeplattform.

Die Maschmeyer Group besitzt insgesamt 40 Unternehmen bzw. maßgebliche Beteiligungen an Firmen. Die Hauptsektoren sind der deutsche industrielle Mittelstand, Biotech- und Pharmaunternehmen sowie diverse Internetfirmen in Berlin und München, z.B. ein Online-Portal zur Gesundheitsvorsorge (HausMed) oder das weltgrößte Online-Video Sprachlernportal (Papagei.com).

Maschmeyer zur Beteiligung an crossvertise:  „Die Idee der crossmedialen Werbeplattform über das Internet trifft den Zeitgeist und leitet den Zukunftstrend der Marketingbranche ein. Mit der finanziellen Unterstützung helfe ich gerne, das Wachstum von crossvertise weiter voranzutreiben und das Geschäftsmodell in andere Länder zu expandieren.“

Möglich war der Aufbau der Plattform durch eine knapp siebenstellige Finanzierung des Münchner Investment-Konsortiums Bamboo Media und des Hightech-Gründerfonds (HTGF) im Jahr 2011. Im Dezember letzten Jahres folgte dann eine weitere Finanzierungsrunde, an der sich neben den Alt-Investoren auch einige medianahe Investoren beteiligt haben.

Mit dem neuen Kapital kann crossvertise die nächsten Wachstumsschritte angehen. Das Start-up will sich insbesondere personell verstärken, um die Neukundenakquise und die Entwicklung der Plattform weiter voranzutreiben. Dabei hat sich das Führungsteam hohe Ziele gesteckt. „Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres können wir bereits den vierfachen Umsatz des gesamten Vorjahres ausweisen, diese Entwicklung können wir nun mit der Unterstützung von ALSTIN fortsetzen“, so crossvertise-Gründer Matthias Völcker.

http://www.crossvertise.com

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden