08.10.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Finanzierungsrunde 5 Mio. Euro für Online-Discounter Lesara

Der im November 2013 gestartete Online-Discounter Lesara hat seine Serie-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und bei internationalen Investoren eine Summe von über 5 Mio. Euro eingesammelt.

Lesara
Á

Das Lesara-Team: Robin Müller, Roman Kirsch und Matthias Wilrich.

Foto: Lesara

Angeführt wird die Runde von dem luxemburgischen Investor Mangrove Capital Partners, unter anderem bekannt durch Beteiligungen an Skype und brands4friends. Neu an Bord ist ebenfalls der US-amerikanische Investor Fundersguild. Auch unter den Altgesellschaftern warb der Online-Discounter erfolgreich um frisches Kapital: Unter anderem stockten Partech Ventures, Paua Ventures und der ehemalige Puma-CEO Franz Koch ihre Anteile auf.

Bereits in den ersten zehn Monaten seit Gründung hat der Online-Discounter Lesara sein Produktsortiment auf über 14.000 Artikel ausgeweitet und mehr als 100.000 Kunden gewonnen. Für das erste operative Geschäftsjahr prognostiziert die Führungsriege aus Seriengründer und CEO Roman Kirsch (Ex-Casacanda Gründer und Fab.com Europe Geschäftsführer), COO Matthias Wilrich und CTO Robin Müller einen Umsatz im zweistelligen Millionenbereich. Das frische Kapital wird das Gründerteam nutzen, um weiter international zu expandieren und die logistische Infrastruktur auszubauen. Derzeit ist Lesara in Deutschland, Österreich und Luxemburg aktiv.

„Bisher haben die meisten Onlinehändler sich darauf fokussiert, Markenprodukte anzubieten und das obere Marktsegment zu bedienen“, erklärt David Waroquier, Partner bei Mangrove Capital. „Der konträre Ansatz Lesaras, sich ganz klar als Discount-Händler in der Online-Welt zu positionieren, hat uns sehr überzeugt. Durch den Fokus auf Private-Label-Produkte und die exklusive Zusammenarbeit mit Produzenten schafft es Lesara, beeindruckende Margen zu erzielen und gleichzeitig ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für seine Kunden anzubieten.“

Lesara spricht mit diesem Online-Discount-Konzept den wesentlich größeren Massenmarkt an. Dieser Markt habe bereits anderen Unternehmen der Offline-Welt zu Erfolgsgeschichten verholfen und sei nun bereit für eine Transformation. Lesara bezieht Produkte direkt von Herstellern aus Produktionsländern wie China und der Türkei und bietet sie preisbewussten Konsumenten in Europa an. Dabei liegt der Fokus auf aktuell nachgefragten Trend-Produkten aus den Bereichen Mode, Schmuck, Wohnen und Lifestyle zu Best-Preisen.

Neben seinen Discount-Preisen zeichnet sich das Unternehmen durch seine auf Big Data basierende automatische Erkennung von Produkttrends aus. „Unser Team arbeitet wie ein Fast-Fashion-Händler – nur dass uns deutlich mehr Daten zur Verfügung stehen. Unsere Technologie analysiert, welche Produkte, Farben und Stile sich gut verkaufen oder häufig geteilt werden. Wir können dann dank der engen Zusammenarbeit mit unseren Produzenten in nur wenigen Tagen ähnliche Produkte zu besseren Preisen auf unserer Seite anbieten“ erklärt Kirsch.

http://www.lesara.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden