a-47 Mio. € für Gründerhochschulen-28683983
Gründer 47 Mio. € für "Gründerhochschulen"

Am Mittwoch endete die 2. Runde des Wettbewerbs "Exist-Gründerhochschule". Zwölf Sieger erhalten bis zu 2,7 Mio. €, um im Wettbewerb entwickelte Strategien zur Profilierung als Gründerhochschule umzusetzen. Insgesamt schmiedeten über 40 Qualifikanten solche Strategien. Der Wettbewerb ist Herzstück von Phase IV des 1998 ins Leben gerufenen Exist-Programms, das Gründungen aus deutschen Hochschulen und Forschungsinstituten anstoßen soll.

mehr >

CFK-Leichtbau: Chancen für Gründer 25349821
Start-ups CFK-Leichtbau: Chancen für Gründer

Leichtbau gilt in vielen Branchen als Schlüssel zu Energieeffizienz und präziseren Prozessen. Experten sind von Arbeitgebern umworben. Doch erstaunlich viele Leichtbau-Spezialisten nutzen die Gunst der Stunde, um ihr gefragtes Know-how auf eigene Faust zu vermarkten. Cluster unterstützen sie dabei.

mehr >

Mittelstand Gründer-Wettbewerbe bringen auch ältere Firmen auf Trab

Businessplan-Wettbewerbe richten sich in erster Linie an Gründer. Einige Veranstalter laden aber auch reifere Firmen ein. Wer der Einladung folgt, kann gleich mehrfach profitieren: Eine erfolgreiche Teilnahme ist öffentlichkeitswirksam. Außerdem hilft sie, Kapitalgeber zu finden - etwa im Hinblick auf Wachstumspläne.

mehr >

 "Für ein Joint Venture gibt es in China leichter Kredite" 8843253
Interview: Absatzmarkt China "Für ein Joint Venture gibt es in China leichter Kredite"

China ist der Absatzmarkt der Zukunft, aber keine freie Marktwirtschaft. Deutsche Mittelständler, die den Sprung ins Reich der Mitte wagen, müssen deshalb bei Finanzierungsfragen einige Besonderheiten beachten. Worauf es dabei ankommt, erläutert Boris Schilmar, Leiter des China-Desks bei der Wirtschaftskanzlei Raupach & Wollert-Elmendorff, die ihren Hauptsitz in Düsseldorf hat.

mehr >

Deloitte-Umfrage 100 Chief Financial Officers (CFOs) zur Weltwirtschaft befragt

Die Finanzkrise hat die Weltwirtschaft verändert. Viele fortgeschrittene Volkswirtschaften stecken in der Rezession, während Schwellenländer bereits für über die Hälfte des Wachstums der Weltproduktion verantwortlich sind.Für Chief Financial Officers (CFOs) bedeutet dies eine Herausforderung. Das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte hat über 100 deutsche Finanzmanager im April und im Oktober befragt. Alexander Börsch, Leiter Research und Markus Seeger, Director CFO Program, fassen die Ergebnisse zusammen.

mehr >

Harte Zeiten für Private Equity 28129575
Kapitalmarktpanel Harte Zeiten für Private Equity

Private Equity Gesellschaften tun sich seit Beginn der Finanzkrise schwer. Als Finanzierungspartner fallen Banken weitgehend aus. Daran wird sich auch künftig wenig ändern. Zu dieser Einschätzung kommt das aktuelle Kapitalmarktpanel, das die VDI nachrichten und die Beratungsfirma Cometis erstellen.

mehr >

Europäische Privatgesellschaft Berlin blockiert die Europa GmbH

Seit 2008 bemüht sich die EU mit der Europäischen Privatgesellschaft (EPG) um eine europaweit einheitliche Rechtsform. Sie würde Mittelständlern im Binnenmarkt erhebliche Vorteile bringen. Doch Berlin blockiert seit Jahren ihre Einführung. Dem französischen EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier reißt jetzt der Geduldsfaden. Er will die Europa GmbH notfalls ohne Deutschland durchsetzen - ein Lehrstück aus dem Brüsseler Alltag.

mehr >

Interview: Finanzierung "Im Mittelstand flaut die Kreditnachfrage nur marginal ab"

Die Rezession in der Eurozone schlägt auch auf Deutschland durch. Die Stimmung im Mittelstand sinkt. Viele Unternehmen halten sich bei Investitionen zurück. Wie ernst ist die Lage? Fragen an Jürgen Wache, Vorstandschef der Hannoverschen Volksbank, einer der größten deutschen Genossenschaftsbanken.

mehr >

Frankfurt legt bei Mittelstandsanleihen nach 25377909
Finanzierung Frankfurt legt bei Mittelstandsanleihen nach

Der Markt für Mittelstandsanleihen wächst und wächst - einschlägigen Handelssegmenten sei Dank. Nun buhlt die Börse Frankfurt mit einem neuen Anleihesegment um Unternehmen mit größerem Kapitalhunger - und will damit den Markt aufmischen.

mehr >

Gründer Internetmilliarden für abgehobene Projekte

Die Gründer von Unternehmen wie Amazon, Google oder AOL haben enorme Vermögen angehäuft. Doch anderes als Dagobert Duck sitzen sie nicht auf ihrem Geld, sondern investieren es in Forschung, Start-ups, Umweltprojekte oder Armutsbekämpfung. So manches Projekt der Internet-Milliardäre wirkt ziemlich "abgehoben".

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  71