21.08.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Dortmund start2grow-Wettbewerb feiert 1000. Gründung

Beim 32. start2grow-Gründungswettbewerb der Wirtschaftsförderung Dortmund konnte in diesem Jahr der 10.000ste Teilnehmer gezählt werden. Gleichzeitig sind 1000 erfolgreiche Unternehmensgründungen und mehr als 5500 geschaffene Arbeitsplätze aus den start2grow-Wettbewerben hervorgegangen.

start2grow1000
Á

Thomas Westphal (r.), Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, und Stefan Schreiber (l.), stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund, überreichten den besonderen start2grow-Gründern Jan Peters (2.v.l., 10.000ster Teilnehmer) und Sebastian Mraczny (3.v.l., 10.001ster Teilnehmer), beide Team BitBuckler, sowie Tim Schabsky (2.v.r.) von der Work Inn GbR (1.000ste Gründung) ein start2grow-Gründertrikot und einen Fußball.

Foto: U. Dören / Wirtschaftsförderung Dortmund

„start2grow genießt einen ausgezeichneten Ruf. Er ist einer der führenden Gründungswettbewerbe bundesweit und einer der maßgebenden Bausteine auf dem Weg zu einem gelungenen Strukturwandel in unserer Stadt“, sagt Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund.

Die Work Inn GbR von Tim und Dörte Schabsky ist die 1000ste realisierte Gründung. Das Unternehmen stellt Arbeitsplätze in voll eingerichteten Büros zur Verfügung, die ganz flexibel und für kleines Geld gemietet werden können. Außerdem erleichtern sie anderen Gründungswilligen den Sprung in die Selbstständigkeit. Der 10.000ste und der 10.001ste Teilnehmer heißen Jan Peters und Sebastian Mraczny. Ihre Geschäftsidee, die Software „BitBuckler“, hilft Internetnutzern ihre Daten zuverlässig und leicht zu verschlüsseln.

Dank einer großen Zahl ambitionierter Existenzgründer hat sich Dortmund in den vergangenen Jahren zu einem hervorragenden Innovationsstandort in Deutschland entwickelt. Eine im August 2014 veröffentlichte Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers AG (PwC) und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) belegt, dass Dortmund der „Jobmotor“ des Ruhrgebiets ist. Während die meisten regionalen Städte und Gemeinden in den kommenden Jahren mit einem drastischen Beschäftigungsrückgang rechnen müssen, können einzig Dortmund und der Kreis Unna bis 2030 mit einem Zuwachs der Erwerbszahlen rechnen. Diese Entwicklung wird mit Hilfe von zahlreichen Projekten für Gründungsinteressierte und Jungunternehmer stetig vorangetrieben.

Seit 2001 unterstützt der bundesweit ausgerichtete start2grow-Wettbewerb Existenzgründer darin, Geschäftsideen umzusetzen und eigene Unternehmen erfolgreich aufzubauen. Prämiert wurden Konzepte aus den unterschiedlichsten Bereichen – von der Hochtechnologie bis zum Handwerk. Unter den Preisträgern befindet sich zum Beispiel RapidMiner, dessen gleichnamige Software heute zu den meistgenutzten Big-Data-Tools der Welt zählt. Das Unternehmen mit derzeit 60 Mitarbeitern befindet sich auf Expansionskurs. Ein weiterer Gewinner bei start2grow war die F&A Manufaktur GmbH. Das junge Handwerksunternehmen erobert zurzeit den Markt der Spezial-Bikes und bietet zudem alle anderen Produkte und Dienstleistungen im Radsportbereich sowie Konstruktion, Montage, Verkauf, Wartung und Reparatur. Der Sieger des Jahres 2012, die Ruhr Compounds GmbH, wurde vom Magazin Wirtschaftswoche als eines der 20 spannendsten Startup-Unternehmen Deutschlands ausgewählt.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei. Die besten Businesspläne werden mit Geldpreisen in Höhe von bis zu 15.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus gibt es den Sonderpreis Technologie im Wert von insgesamt 30.000 Euro. Den Gründungsteams stehen über 600 Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee und der Erstellung des Businessplans zur Seite. Darüber hinaus finden in regelmäßigen Abständen Coaching-Abende, Workshops und Branchen-Specials zu relevanten Gründungsthemen statt.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden