22.01.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Gründerwettbewerb Unitymedia zahlt 25.000 Euro an „Digitale Senkrechtstarter“

Unitymedia KabelBW schreibt den made in.de Award aus und sucht auf diese Weise den digitalen Senkrechtstarter 2014 in Deutschland. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis würdigt Unternehmen, die mit ihren Produkten und Geschäftsmodellen neue Impulse für den digitalen Wirtschaftsstandort Deutschland setzen. Die Ausschreibung richtet sich an Start-ups, die nicht älter als fünf Jahre sind und ihren Firmensitz in Deutschland haben.

Rakete
Á

Schnell abheben: Mit dem Preisgeld des Senkrechtstarter-Wettbewerbs von Unitymedia wird es einfacher. 

Foto: ESA

Lutz Schüler, CEO von Unitymedia KabelBW: „Made in Germany ist ein weltweit anerkanntes Gütesiegel für deutsche Wertarbeit in traditionellen Industriezweigen. Jetzt müssen deutsche Innovationen auch auf der Datenautobahn die Überholspur besetzen. Mit made in.de rücken wir digitale Senkrechtstarter ins Rampenlicht.“

Egal ob Apps, vernetzte Alltagsgegenstände oder Anwendungen an der Schnittstelle zwischen Realwirtschaft und Internet: Junge Unternehmen mit vielversprechenden Geschäftsideen für das Digital Business sind aufgerufen, sich ab sofort online auf der Website www.made-in-de.net zu bewerben. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Formular sowie ein Kurzexposé und ist bis zum 14. Februar möglich. Jede Bewerbung wird nach Prüfung der Teilnahmekriterien auf der made in.de Website veröffentlicht. Der Preisträger wird in einem mehrstufigen Auswahlverfahren bestimmt. In der ersten Phase ermittelt die Online-Community ihre Favoriten durch ein Online-Voting – Besucher der made in.de Website können eingereichten Ideen ab sofort bis zum 2. März online ihre Stimme abgeben. Aus den zehn Bewerbungen mit den meisten Stimmen ermittelt eine Expertenjury die drei Finalisten für den made in.de Award 2014 – anhand der Kriterien Zukunftsorientierung, Innovationsgrad, Vorbildcharakter und internationales Potenzial.

Unitymedia KabelBW kürt den Preisträger im Rahmen einer exklusiven Galaveranstaltung am 9. April in Berlin. Neben dem finanziellen Anreiz zur Teilnahme geht es für die teilnehmenden Start-up-Unternehmer auch um die Kontaktpflege: Im Laufe der Veranstaltung haben die Finalisten Gelegenheit, mit hochrangigen Vertretern aus Industrie und aus der New Economy sowie mit potenziellen Kapitalgebern ins Gespräch zu kommen.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden