08.07.2015, 12:00 Uhr | 0 |

Ausgezeichnet! Restube und Jimdo gewinnen Deutschen Gründerpreis

Die Pfinztaler Restube GmbH hat den Deutschen Gründerpreis 2015 in der Kategorie „StartUp“ gewonnen. Das Unternehmen aus Baden Württemberg entwickelt eine sich selbst aufblasende Rettungsboje für Wassersportler.

restube
Á

Die handliche, aufblasbare Auftriebsboje von Restube ist klein verpackt und bläst sich durch einen Zug am Auslöser in Sekunden auf.

Foto: Restube

In der Kategorie „Aufsteiger“ hatte das Unternehmen Jimdo die Nase vorn. Die Hamburger bieten einen Baukasten an, der auch Laien die Einrichtung und Verwaltung von Webseiten und Onlineshops ermöglicht.

Einen Sonderpreis bekam Dirk Müller-Remus. Sein Unternehmen Auticon verbindet beispielhaft soziale Verantwortung mit wirtschaftlichem Erfolg. Das Unternehmen beschäftigt überwiegend Autisten, die als hoch spezialisierte Berater IT-Systeme analysieren und verbessern.

In der Kategorie „Lebenswerk“ wurde Jörg Sennheiser ausgezeichnet. Unter seiner Ägide setzte seine Firma mit technischen Innovationen Maßstäbe, u. a. bei Mikrofonen.

Der Deutsche Gründerpreis wird jährlich von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ausgelobt.

http://www.deutscher-gruenderpreis.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden