25.06.2014, 12:00 Uhr | 0 |

Wettbewerb Gründerpreis NRW: 20.000 Euro Preisgeld winken

Zum dritten Mal lobt das Landeswirtschaftsministerium gemeinsam mit der NRW-Bank den Gründerpreis NRW aus. Der Preis honoriert besonders erfolgreiche und innovative Geschäftsideen mit Preisgeldern von insgesamt 20.000 Euro. Bewerben können sich Unternehmer aller Branchen, die in den Jahren 2009 bis 2012 in Nordrhein-Westfalen eine Firma gegründet oder als Nachfolger übernommen haben. Sie dürfen nicht mehr als 50 Mitarbeiter beschäftigen und höchstens 10 Mio. Euro jährlich umsetzen. Die Bewerbungsfrist endet am 29. August.

Duin
Á

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „Wir wollen mit dem Schwung des Gründerpreises mehr Menschen für unternehmerisches Denken und Handeln gewinnen.“

Foto: MWEIMH NRW / Hojabr Riahi

„In der nordrhein-westfälischen Gründungslandschaft steckt enormes Potenzial für Kreativität, Innovation und Wachstum. Wir wollen mit dem Schwung des Gründerpreises mehr Menschen für unternehmerisches Denken und Handeln gewinnen. Denn das ist der Schlüssel für eine stärkere Wettbewerbsfähigkeit und mehr Arbeitsplätze“, sagte Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

Ausschlaggebende Kriterien für die Bewertung sind der unternehmerische Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee. Auch die Unternehmensphilosophie fließt mit ein, etwa Ansätze zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Übernahme ökologischer Verantwortung oder soziales und gesellschaftliches Engagement.

http://www.gruenderpreis.nrw.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden